17. November 2017

„Als es im Som­mer 2014 in West­afri­ka zum Aus­bruch von Ebo­la kam, was glau­ben Sie, was mit den Akti­en der Phar­ma-Unter­neh­men geschah, die eif­rig Medi­ka­men­te und Impf­stof­fe gegen Ebo­la ent­wi­ckel­ten? Sie schos­sen durch die Decke. Akti­en von Tek­mi­ra leg­ten um 50 Pro­zent zu, die von Bio­Chryst sogar um 90 Pro­zent. Im Mit­tel­al­ter ließ der Aus­bruch einer Seu­che die Men­schen ihre Augen gen Him­mel wen­den und zu Gott beten, er möge ihnen ihre Sün­den ver­ge­ben. Wenn Men­schen heu­te von irgend­ei­ner neu­en töd­li­chen Epi­de­mie hören, grei­fen sie zum Hörer und rufen ihren Wert­pa­pier­händ­ler an. Für die Bör­se ist selbst eine Epi­de­mie eine pri­ma Geschäftsgelegenheit.”
Yuval Noah Hara­ri, „Homo Deus” (Mün­chen 2017)

***

„Laßt (…) jeden Traum des sozia­len Eudä­mo­nis­mus sich erfül­len, die pazi­fi­zier­te Espe­ran­to-Erde Wirk­lich­keit wer­den: Luft­om­ni­bus­se brau­sen über einer weiß­ge­klei­de­ten, ver­nunft­from­men, staat­los-geei­nig­ten, ein­spra­chi­gen, tech­nisch zur letz­ten Sou­ve­rä­ni­tät gelang­ten, elek­trisch fern­se­hen­den ‚Mensch­heit’: die Kunst wird noch leben, und sie wird ein Ele­ment der Unsi­cher­heit bil­den, die Mög­lich­keit, Denk­bar­keit des Rück­falls bewah­ren. Sie wird von Lei­den­schaft und Unver­nunft spre­chen, Lei­den­schaft und Unver­nunft dar­stel­len, kul­ti­vie­ren und fei­ern, Urge­dan­ken, Urtrie­be in Ehren hal­ten, wachhal­ten oder mit gro­ßer Kraft wie­der wecken, den Gedan­ken und Trieb des Krie­ges zum Beispiel…”
Tho­mas Mann, „Betrach­tun­gen eines Unpo­li­ti­schen” (Ber­lin 1918)

***


„I have no spi­ri­tu­al invest­ment in the world as it is.”
Jacob Taubes

 

Total
0
Shares
Vorheriger Beitrag

Die Fotostory zum Wochenende

Nächster Beitrag

1. Januar 2018

Ebenfalls lesenswert

24. August 2020

Der Hahn steigt auf den Mist­hau­fen, um zu krä­hen. Der Lin­ke folgt sei­nem iden­ti­schen Drang auf der Theoriemüllhalde.…

1. August 2020

Der Anti­ras­sis­mus ist – ein­zel­ne Idea­lis­ten aus­ge­nom­men – kei­nes­wegs ein Hilfs­an­ge­bot für Dis­kri­mi­nier­te, son­dern die aktu­el­le Mas­ke des…

13. Mai 2018

„Die popu­lärs­ten Juden in Deutsch­land sind heu­te Herr und Frau Stol­per­stein.„Alex­an­der Wendt                                           *** Die von mir nicht völ­lig…

29. April 2018

Der Sonn­tag gehört dies­mal nur ver­mit­telt den Küns­ten, inso­fern es um eines der gro­ßen Wer­ke geht, wel­ches in…