19. Februar 2018

Ich bin in der ver­gan­ge­nen Woche zwei­mal vor Publi­kum getre­ten, das ers­te Mal beim „Popu­lis­ti­schen Ascher­mitt­woch” der Schwe­fel­par­tei in Ber­gisch Glad­bach, das zwei­te Mal als Ersatz­red­ner für den kurz­fris­tig ver­hin­der­ten Hen­ryk M. Bro­der beim Roland-Baa­der-Tref­fen in Wag­häu­sel bzw. Kirr­lach. Bei­de Auf­trit­te wur­den mit­ge­schnit­ten, vom ers­ten ist das Video inzwi­schen auf you­tube anzu­schau­en (das ande­re folgt dem­nächst und bei­zei­ten); ich wün­sche viel Vergnügen.

Total
0
Shares
Vorheriger Beitrag

18. Februar 2018

Nächster Beitrag

21. Februar 2018

Ebenfalls lesenswert

26. März 2018

Lie­be Kin­der unse­ren heu­ti­gen The­men­tag wol­len wir unter das Mot­to stel­len: Wer sich extrem auf das gel­ten­de Recht…

Lektüreempfehlung

Es gibt Bücher, in denen man sich gern auf­hält, wo man stau­nend her­um­geht, alle Zim­mer durch­stö­bert und kei­nen…

Lockdown-Werbeblock

Jauch­zet, froh­lo­cket! Die rhe­to­ri­schen Paralym­pics haben ihren ver­dien­ten Sie­ger gefunden: Für alle, die ermes­sen wol­len, wie weit Men­schen…

3. Juni 2020

In sei­nem Buch „Sprach­re­gime” (Acta vom 19. Mai) erin­nert Micha­el Esders vor dem Hin­ter­grund der omni­prä­sen­ten Meta­pho­rik der…