13. April 2018

Dass man sich nicht – nie­mals – von wem auch immer distan­ziert, ist kei­ne poli­ti­sche Ent­schei­dung, son­dern eine ästhetische.

Total
0
Shares
Vorheriger Beitrag

12. April 2018

Nächster Beitrag

14. April 2018

Ebenfalls lesenswert

10. Juni 2020

DAS ist Ras­sis­mus, in sei­ner zeit­ge­mä­ßen, auto­ag­gres­si­ven Form, wie nur der kul­tu­rel­le Selbst­hass der Wei­ßen ihn her­vor­zu­brin­gen vermag:…

23. Dezember 2020

(Netz­fund)                                  *** Gott weiß alles und sieht alles, heißt es in den hei­li­gen Tex­ten der Mono­the­is­ten. Er…

1. November 2019

„Zei­chen der Vor­nehm­heit: nie dar­an den­ken, uns­re Pflich­ten zu Pflich­ten für Jeder­mann herabzusetzen.” Nietz­sche, „Jen­seits von Gut und…