13. April 2018

Dass man sich nicht – nie­mals – von wem auch immer distan­ziert, ist kei­ne poli­ti­sche Ent­schei­dung, son­dern eine ästhetische.

Total
0
Shares
Vorheriger Beitrag

12. April 2018

Nächster Beitrag

14. April 2018

Ebenfalls lesenswert

5. Juli 2019

Der Leser habe das Wort!  „Lie­ber Herr Klo­n­ovs­ky, in Bezug auf die Beför­de­rung von Frau von der Ley­en (‚Ver­we­sungs­per­so­na­lie’)…

18. März 2019

„Ich wer­de dem deut­schen Volk kei­ne Trä­ne nachweinen.” Wer hat’s gesagt?1. Jut­ta Dit­furth2. Joseph „Josch­ka” (Jockel) Fischer3. Clau­dia…

16. April 2019

Ob Gre­ta Thun­berg in der Geschich­te der Kli­ma­po­li­tik eine Rol­le spie­len wird, ste­he dahin. Einen siche­ren Platz haben…

10. Oktober 2018

„Zum Wesen der Ver­su­chung gehört ihre mora­li­sche Gebär­de.„Bene­dikt XVI.                                       *** „Rech­te Sprach­klemp­ner wer­den aus Steu­er­mit­teln und aus dem…