13. April 2018

Dass man sich nicht – nie­mals – von wem auch immer distan­ziert, ist kei­ne poli­ti­sche Ent­schei­dung, son­dern eine ästhetische.

Total
0
Shares
Vorheriger Beitrag

12. April 2018

Nächster Beitrag

14. April 2018

Ebenfalls lesenswert

27. Mai 2019

Vive la Fran­ce! Felix Saxo­nia! Bra­va Ita­lia! Ex Hun­ga­ria lux! Jes­zc­ze Pol­s­ka nie zginęła! O Lord, our God…

3. Februar 2019

Das Wort zum Sonn­tag spricht Alex­an­der Wendt: „Für Ber­lin Mit­te, wo Yan­nick zusam­men mit ande­ren männ­li­chen wei­ßen Sozi­al­de­mo­kra­ten…

20. Februar 2020

„Redet mit den Leu­ten nach Maß­ga­be ihres Verstandes!” Moham­med (Muham­mad) *** Den Kom­men­tar zum Amok­lauf in Hanau –…

19. Februar 2018

Ich bin in der ver­gan­ge­nen Woche zwei­mal vor Publi­kum getre­ten, das ers­te Mal beim „Popu­lis­ti­schen Ascher­mitt­woch” der Schwe­fel­par­tei…