16. November 2018

„Jeder, der in der Gesell­schaft etwas bewir­ken will, freut sich, wenn er einen Rat­ten­fän­ger fin­det, der die Jugend ver­füh­ren kann. Natür­lich sagen die nicht ‚ver­füh­ren’, son­dern ‚auf­klä­ren’, ‚erzie­hen’ und ‚ver­bes­sern’ und ‚ver­edeln’ nach ihrem Bild. Ein ande­res haben sie ja nicht. Und wenn das dann nicht funk­tio­niert, dann sind sie mensch­lich ent­täuscht, sau­er, wütend und wenn es immer noch nicht hilft, wer­den sie eben rabi­at.”
Wolf Bier­mann, 1976

 „… bis alles gleich, weil alles nied­rig” ist (Grill­par­zer).

                                  ***

Mein Schwie­ger­va­ter ver­wen­det für poli­ti­sche Talk­shows ein rus­si­sches Wort, dass sich schwer eins zu eins ins Deut­sche über­tra­gen lässt: Es beschreibt das Auf­ein­an­der-Ein­bel­len von Straßenhunden… 

                                 ***

„Der Lun­gen­fach­arzt und ehe­ma­li­ger Prä­si­dent des deut­schen Pneu­mo­lo­gen-Ver­ban­des Prof. Dr. Die­ter Köh­ler zwei­felt die viel zitier­ten Stu­di­en mas­siv an, die die Gefah­ren durch Stick­oxi­de in den Städ­ten bele­gen wol­len. Die EU-Grenz­wer­te für Stick­stoff­oxid und Fein­staub sei­en in kei­ner Wei­se gesund­heits­ge­fähr­dend, in Deutsch­land sei noch kein Mensch durch Stick­oxi­de gestor­ben. Trotz Die­sel. Auch ande­re Exper­ten stüt­zen Köh­lers The­sen. Etwa Prof. Mar­tin Het­zel, Chef­arzt einer Lun­gen­fach­kli­nik in Stutt­gart, der für hun­der­te Pati­en­ten ver­ant­wort­lich ist. Auch er hält die Dis­kus­si­on um gif­ti­ge Die­sel­ab­ga­se für rei­ne Panik­ma­che”; jeder Rau­cher schlu­cke ungleich grö­ße­re Dosen (mehr hier).

                                 ***

Es gibt Gegen­den, in denen machst du bes­ser kei­ne Fotos; man könn­te dich sofort für einen Ras­sis­ten halten.

                                 ***

Jedes Jahr müs­sen Bewer­ber für ein dpa-Volon­ta­ri­at die­sen „kniff­li­gen Wis­sens­test” absol­vie­ren, dem sich zumin­dest eines ent­neh­men lässt: Ein irgend­wie sys­te­ma­ti­sches poli­ti­sches und his­to­ri­sches Wis­sen ist unter den Kan­di­da­ten nicht gewünscht. Was aus Sicht der Agen­tur logisch ist, denn Men­schen mit einem sol­chen Wis­sen machen nur Pro­ble­me. Am bes­ten gefällt mir die Fra­ge: „Was haben ‚Magna Char­ta … Holy Grail’ und ‚4:44’ gemein­sam?” Ant­wort: „Es sind Alben von JayZ”. Was auch sonst.

                                ***

Inter­es­san­ter Text von Mar­tin Licht­mesz über den Zusam­men­hang von Eth­nie und Wahlen­ver­hal­ten in den USA. Licht­mesz erklärt, war­um der Kampf um die demo­gra­phi­sche Zusam­men­set­zung der Ver­ei­nig­ten Staa­ten ein Kampf „um die nack­te poli­ti­sche Macht” ist; der Kern­satz lau­tet: „Über­all dort, wo Wei­ße in der Min­der­heit sind, gewin­nen nahe­zu auto­ma­tisch die Demo­kra­ten.” Die Wei­ßen wer­den durch Migra­ti­on nicht nur ten­den­zi­ell ver­drängt, son­dern prak­tisch abge­wählt, und die­ser Trend steht erst ganz am Anfang. Nun könn­ten Opti­mis­ten sagen, das sei ganz egal, sys­te­misch bedeu­te das kei­nen Unter­schied, solan­ge das Recht, der freie Markt, die Gewal­ten­tei­lung wei­ter bestün­den, wer­de die eth­ni­sche Ver­än­de­rung derer, die die­se Struk­tu­ren bil­den, nichts Grund­le­gen­des ver­än­dern, und eines Tages wer­den sich auch die ver­schie­de­nen Eth­ni­en in der Par­tei­en­land­schaft nahe­zu in Gleich­ver­tei­lung wie­der­fin­den. Pes­si­mis­ten wer­den dage­gen­hal­ten, dass ja auf­fäl­lig vie­le Migran­ten jene Par­tei­en prä­fe­rie­ren, die ihnen nicht Frei­heit, son­dern Ali­men­tie­rung ver­hei­ßen, denen an der Markt­wirt­schaft nicht wirk­lich gele­gen ist und die das Recht durch­aus in den Dienst einer auto­ri­tä­ren sozia­lis­ti­schen Welt­ver­de­lung stel­len wol­len, wie sie ohne Umver­tei­lung, Ent­eig­nung und Mei­nungs­frei­heits­be­schrän­kung nicht funk­tio­niert. – Was mich betrifft: Ich fürch­te, dass sowohl der Sozia­lis­mus als auch der Ras­sis­mus noch gro­ße Zei­ten vor sich haben.

                               ***

„In Bel­gi­en wer­den immer mehr Weih­nachts­märk­te zu ‚Win­ter­märk­ten’ umbe­nannt, berich­ten ört­li­che Medi­en. Die Umbe­nen­nung soll bereits in Brüs­sel, Ant­wer­pen, Gent und Has­selt und sogar in Brüg­ge statt­ge­fun­den haben. Laut den Orga­ni­sa­to­ren sei dies aus Rück­sicht gegen­über Anders­gläu­bi­gen gesche­hen – man wol­le die­se nicht brüs­kie­ren” (wei­ter hier). Man soll­te in Ber­lin, Dres­den etc. rasch nach­zie­hen. Da wer­den die in sta­tu nas­cen­di aus­har­ren­den Nach­ah­mer von Anis Amri dumm aus der Wäsche schauen!

                              ***

„Spie­gel fällt mit ‚Revo­lu­ti­on’ auf dritt­nied­rigs­ten Kiosk-Ver­kauf aller Zei­ten, Focus erneut unter 50.000” (hier): Medi­enst­er­ben von sei­ner schöns­ten Sei­te, um einen bedeu­ten­den deutsch­tür­ki­schen Dis­si­den­ten zu zitieren…

                               ***

„ZDF­zeit Tür­ken und Deut­sche … in letz­ter Zeit knirscht es öfter zwi­schen den unglei­chen Nach­barn. War­um tun sich bei­de Sei­ten so schwer?” (hier): Ich neh­me Wet­ten an, dass Pog­gen­burgs „Kamel­trei­ber” the­ma­ti­siert wer­den. Ob aber auch die „Köter­ras­se” vorkommt?

Total
0
Shares
Vorheriger Beitrag

15. November 2018

Nächster Beitrag

17. November 2018

Ebenfalls lesenswert

26. Juni 2019

Ich lie­be die­se best­sel­lern­den Algorithmen:                                     *** Zum mut­maß­li­chen Mord an dem CDU-Poli­ti­ker Wal­ter Lüb­cke erklärt die grü­ne…

21. Februar 2018

Eigent­lich ist es ganz ein­fach, wie der AfD-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Jan Nol­te demonstriert:

8. April 2021

Es gibt ja Zeit­ge­nos­sen, die sich ein­frie­ren las­sen wol­len, um irgend­wann in der Zukunft wie­der zum Leben erweckt…

4. März 2021

Die struk­tu­rel­le Dis­kri­mi­nie­rung aller ande­ren Kol­lek­ti­ve durch alte wei­ße Män­ner erfüllt für Iden­ti­täts­po­li­ti­ker und Inter­na­tio­nal­so­zia­lis­ten unge­fähr den­sel­ben Zweck…