23. November 2018

Aus gege­be­nem Anlass:

„Die Zivi­li­sa­ti­on erscheint als Erfin­dung einer ver­schwun­de­nen Art.”

„Zivi­li­sa­ti­on ist, was ein Wun­der vor dem Eifer der Regie­ren­den rettet.”

„Zivi­li­sier­te Indi­vi­du­en sind nicht das Pro­dukt einer Zivi­li­sa­ti­on, son­dern deren Ursache.”

„Der Kris­tall Zivi­li­sa­ti­on ist bei einer bestimm­ten Bevöl­ke­rungs­dich­te schmelzbar.”

„Die Zivi­li­sa­tio­nen sind som­mer­li­ches Insek­ten­ge­brumm zwi­schen zwei Wintern.”

Nicolás Gómez Dávila

                                    ***

Immer wie­der erbau­lich, wenn der Pes­si­mis­mus und die Tris­tesse aus­bre­chen: dies.

Total
0
Shares
Vorheriger Beitrag

22. November 2018

Nächster Beitrag

24. November 2018

Ebenfalls lesenswert

2. Dezember 2019

„Damit Weiß­sein ‚pro­ble­ma­ti­siert’ wer­den kann, muss Wei­ßen erst ein­mal auf­ge­zeigt wer­den, dass sie ein Pro­blem dar­stel­len. Und zwar…

17. März 2019

Es gibt eine ein­fa­che Faust­for­mel: Je mehr erzwun­ge­ner Mul­ti­kul­tu­ra­lis­mus, des­to mehr Ras­sis­mus. Da kön­nen unse­re Gesell­schafts­ex­pe­ri­men­tie­rer und Sozi­al­inge­nieu­re…

4. Januar 2018

Für die pro­gres­si­ve Lite­ra­tur­wis­sen­schaft­le­rin ist Casa­no­va ein Frau­en­feind.                          *** Das Opern­haus Flo­renz spielt die „Car­men” jetzt mit…

25. November 2018

Die Sonn­ta­ge immer…! Am Wochen­en­de Besuch bei der Male­rin Caro­li­ne von Behr, Schü­le­rin von Peter Scher­mu­ly. Die Gele­gen­heit ergrif­fen…