24. Januar 2019

„Spie­gel-Leser wis­sen Mär.„
Wolf­ram Ackner

                                     ***

Die Lan­des­po­li­zei­di­rek­ti­on Erfurt teilt mit, dass anläss­lich des Fest­akts „100 Jah­re Wei­ma­rer Natio­nal­ver­samm­lung” am 6. Febru­ar ein Ring um die Alt­stadt kom­plett ver­kehrs­frei gehal­ten wer­de, zen­tra­le Stadt­bus-Hal­te­stel­len wer­de man ver­le­gen. „Fuß­gän­ger kön­nen am 6. Febru­ar die Ver­kehrs­sper­run­gen frei pas­sie­ren. Eine Aus­nah­me bil­det ein spe­zi­el­ler Sicher­heits­be­reich, der vom Thea­ter­platz über die Pas­sa­ge am Zeug­hof, die Rit­ter­gas­se bis auf den Her­der­platz reicht. Hier bewe­gen sich die Gäs­te vom Bun­des­prä­si­den­ten bis zu den Minis­ter­prä­si­den­ten der Bun­des­län­der zu Fuß”.

Und wäh­rend sie sich dort wech­sel­sei­tig ihrer Welt­of­fen­heit ver­si­chern, wäh­rend sie beto­nen, dass nie­mand sich abschot­ten dür­fe und Zäu­ne kei­ne Men­schen auf­hal­ten, möch­ten sie natür­lich unge­stört bleiben.

                                    ***

Ich habe ges­tern hier die­ses Zitat veröffentlicht:

„Neun­zig Pro­zent der Exper­ten sagen, der Kli­ma­wan­del sei men­schen­ge­macht.” – „Wie begrü­ßens­wert, dass jetzt auch über wis­sen­schaft­li­che Aus­sa­gen abge­stimmt wird! Vor 500 Jah­ren waren übri­gens min­des­tens 90 Pro­zent der Exper­ten der Ansicht, dass die Erde eine Schei­be ist, aber die Kir­che hat die Abstim­mung damals noch blockiert.”

Und ein Leser­sturm brach los! – frei­lich nicht wegen des Kli­ma­wan­dels, son­dern wegen der fla­chen Erde. Die Alten, Aris­to­te­les, Pli­ni­us d.Ä., Cice­ro, Clau­di­us Pto­le­mä­us e tut­ti quan­ti, hät­ten es längst gewusst, aber auch im Mit­tel­al­ter sei die Kugel­ge­stalt der Erde unter Gebil­de­ten bekannt, ja Kon­sens gewe­sen, von Abael­ard, Alber­tus Magnus, Tho­mas von Aqui­no, Aver­ro­ës, Roger Bacon, Hil­de­gard von Bin­gen, Papst Pius II., Mar­co Polo, Dan­te usw. usf. bis hin zu Tycho Bra­he, Gali­lei und Kolum­bus! Im Reichs­ap­fel habe der Glo­bus sogar ein allen sicht­ba­res Sym­bol gefunden. 

Geschätz­te Leser, eini­ge der Genann­ten und deren Ansich­ten sind mir bekannt, und in mei­nem Arbeits­zim­mer steht eine Nach­bil­dung des Mer­ca­tor-Glo­bus von 1541:

IMG 20190124 WA0006

Ich befin­de mich durch­aus im kla­ren dar­über, dass vor 500 Jah­ren die Idee, dass wir auf einer Schei­be leben, nicht unum­strit­ten gewe­sen ist, nament­lich unter See­fah­rern. Ich habe ja nur einen Dia­log wie­der­ge­ge­ben, ohne sei­nen Wort­laut zu ver­än­dern. Aber es ist gut, dass Sie mir das nicht ohne Fuß­no­te durch­ge­hen las­sen, denn was Leser *** mir schrieb, wuss­te ich nicht:

„Das Mär­chen vom Glau­ben an die Schei­ben­er­de hat sich ein ame­ri­ka­ni­scher Pro­tes­tant Anfang des 19. Jh.s aus­ge­dacht, um die katho­li­sche Kir­che lächer­lich zu machen. Die­ser neu­zeit­li­che Aber­glau­be über das fins­te­re Mit­tel­al­ter ist so unaus­rott­bar wie der Glau­be an die mit­tel­al­ter­li­chen Hexen­ver­bren­nun­gen, die auch erst nach der Refor­ma­ti­on so rich­tig los­gin­gen (und vor allem in Deutsch­land und da wie­der­um gera­de auch in den pro­tes­tan­ti­schen Städ­ten, die sich das vom Kai­ser nicht ver­bie­ten las­sen woll­ten). Als pro­tes­tan­tisch erzo­ge­ner Deut­scher habe ich lan­ge gebraucht, bis ich das ein­se­hen woll­te und ‚glau­ben’ konnte.“

                                    ***

Die Mel­dung des Tages fin­den Sie übri­gens hier.

                                    ***

Leser *** hat sich die Mühe gemacht, den ges­tern erwähn­ten umfang­rei­chen Bericht zu den aktu­el­len Migra­ti­ons­zah­len auf der Suche nach deren Zusam­men­set­zung durch­zu­ge­hen:  „Es sind knapp 780.000 Men­schen aus der EU, etwa 200.000 Erst­an­trä­ge Asyl, 114.000 Per­so­nen Fami­li­en­nach­zug, 100.000 ‚Bil­dungs­aus­län­der’ (welch eine Wort­schöp­fung) und 60.000 die pla­nen, hier zu arbei­ten (S. 82). Das sind zusam­men knapp 1.250.000 – also feh­len immer­hin 300.000 Per­so­nen, über die sich der Bericht aus­schweigt.
Erwäh­nens­wert ist, dass neben den 1.5 Mil­lio­nen Ein­wan­de­rern auch 1.1 Mil­lio­nen Men­schen das Land ver­las­sen haben, also haben wir einen ‚Net­to­ge­winn’ von etwas über 400.000 Per­so­nen.
Übri­gens stel­len die Rumä­nen das größ­te Kon­tin­gent, ich neh­me an, dass reich­lich ‚fah­ren­des Volk’ dabei ist, also Per­so­nen, die für unse­re Gesell­schaft als Arbeits­kräf­te gleich­wer­tig anzu­se­hen sind mit den meis­ten Asyl­be­wer­bern.
Bei der Aus­wan­de­rung von Deut­schen schril­len aller­dings mei­ne Alarm­glo­cken. Das waren in 2017 immer­hin 250.000 Per­so­nen, meist unter 50 Jah­re alt, und die größ­ten Ziel­län­der sind nicht Alba­ni­en oder Togo, son­dern Schweiz, USA, Öster­reich und UK. Die­se Län­der neh­men sicher kei­ne H4 Emp­fän­ger auf, son­dern picken Rosi­nen.
Freund­li­cher­wei­se stellt der Bericht das anhand der Zah­len der Ärz­te dar: Es sind 2000 aus­ge­bil­de­te Ärz­te aus­ge­wan­dert, und bei knapp 9000 Stu­di­en­plät­zen in Deutsch­land für Medi­zin pro Jahr­gang ist das ein Ader­lass von mehr als 20% eines Jahr­gangs. Mich wun­dert, dass da nie­mand aus der Poli­tik ner­vös wird.
Wenn ich mein Durch­blät­tern des Doku­ments und den dar­aus gewon­ne­nen Erkennt­nis­sen mit den Berich­ten aus der Pres­se ver­glei­che, dann schnei­de ich qua­li­ta­tiv erschre­ckend gut ab. Ich habe eine knap­pe Stun­de investiert.”

Total
0
Shares
Vorheriger Beitrag

23. Januar 2019

Nächster Beitrag

26. Januar 2019

Ebenfalls lesenswert

28. Juni 2020

„Othel­lo ist ras­sis­tisch! Das Stück führt einen Peop­le of Colour als Mör­der vor!”„Ach, hät­ten Sie lie­ber Jago als PoC?”…

18. September 2020

Vor kur­zem ver­trat ich die The­se: Die Lin­ke hat aus dem Zusam­men­bruch der real­so­zia­lis­ti­schen Staa­ten die Leh­re gezo­gen,…

26. September 2018

Ich hat­te hier am 12. Juni den Anfang vom Ende der Ära Mer­kel ange­kün­digt. Die Hon­ecke­ret­ten­däm­me­rung ver­läuft zäher als…

23. Februar 2018

Der AfD-Abge­ord­ne­te Gott­fried Curio hat­te ges­tern den für Bun­des­tags­ver­hält­nis­se unge­wöhn­lich sub­ti­len Antrag gestellt, das Par­la­ment möge selbst­ver­ständ­lich die…