Kurze Durchsage der Damen Klio & Kalliope

„Land der Wun­der”, Zürich 2005, S. 212 (hier):

20190111 141118

Die Sze­ne spielt am 7. Okto­ber 1989.Was gesche­hen ist, wird wie­der gesche­hen, was getan wur­de, wird man wie­der tun: Es gibt nichts Neu­es unter der Son­ne. Zwar gibt es bis­wei­len ein Ding, von dem es heißt: Sieh dir das an, das ist etwas Neu­es – aber auch das gab es schon in den Zei­ten, die vor uns gewe­sen sind.” (Prediger/Kohelet 1, 9–10).

Total
0
Shares
Vorheriger Beitrag

12. Januar 2019

Nächster Beitrag

16. Januar 2019

Ebenfalls lesenswert

23. Oktober 2018

Beim Lunch erzählt ein Bekann­ter, er habe sich vor kur­zem in der Münch­ner Staats­oper die Cas­torf-Insze­nie­rung von Janá­čeks…

9. September 2021

Die Krebs­er­kran­kung, an wel­cher die west­li­chen Gesell­schaf­ten heu­te labo­rie­ren, ist bekannt unter der Abkür­zung NGO. Es han­delt sich…

10. Oktober 2018

„Zum Wesen der Ver­su­chung gehört ihre mora­li­sche Gebär­de.„Bene­dikt XVI.                                       *** „Rech­te Sprach­klemp­ner wer­den aus Steu­er­mit­teln und aus dem…

23. Oktober 2019

„Man kann hin­ge­hen, wo man will”, sagt ein guter Bekann­ter, „zu wel­cher Ver­an­stal­tung auch immer, man lan­det stets…