24. Oktober 2019

                        Dezem­ber 1973                                                        Janu­ar 1977

1101731203 4001101770131 400

                     Dezem­ber 1979

1101791224 400

Man darf die Sache nicht falsch ver­ste­hen: Auch eine Abküh­lung wäre dia­lek­ti­sche Fol­ge der Erd­er­wär­mung. Das haben doch anno 2004 die Macher von „The Day After Tomor­row” klar­ge­stellt, eines Kata­stro­phen­films, in dem die schmel­zen­den Pol­kap­pen den Golf­strom so sehr abküh­len, dass eine Eis­zeit aus­bricht und Mil­lio­nen Men­schen erfrie­ren, über den es gleich­wohl heißt, er habe „die Gefah­ren und Fol­gen der glo­ba­len Erwär­mung zum Thema”. 

Hier kommt kei­ner unun­ter­kühlt oder unge­kocht raus!

1101060403 400

 
Übri­gens nimmt die Zahl der Eis­bä­ren nicht ab, son­dern zu. Das ist erklä­rungs­be­dürf­tig. Die wacke­ren Kom­so­mol­zen von ben­to tun das so:

„Eis­bä­ren sind vom Aus­ster­ben bedroht. Durch den Kli­ma­wan­del schmel­zen die Pole – den Raub­tie­ren bleibt weni­ger Lebens­raum und weni­ger Jagdgrund.” 

Die Pole wohl­ge­merkt. Der süd­li­che von bei­den schmilzt den dort frei­lich bis­lang so gut wie unge­sich­te­ten Bären mit immer neu­en Käl­ten­re­kor­den unter den Tat­zen weg, zuletzt wur­den fast 100 Grad minus gemes­sen.

„Doch trotz ver­schwin­den­den Meer­ei­ses und kür­ze­rer Win­ter soll es den Eis­bä­ren in der kana­di­schen Pro­vinz Labra­dor nun wie­der bes­ser gehen. Ihre Zahl ist gestie­gen.
Dafür ver­ant­wort­lich: Robben.”

Nein, nicht Ari­en Rob­ben, son­dern Sat­tel­rob­ben. Da die Flos­sen­fü­ßer nicht mehr vom Men­schen gejagt wer­den, über­neh­men schwit­zen­de Bären den undank­ba­ren Job.

„Eis­bä­ren haben sich vor­her über­wie­gend von Rin­gel­rob­ben ernährt und sind jetzt auf Sat­tel­rob­ben umge­stie­gen – die sol­len ‚ein wah­res Fest­mahl’ sein. Außer­dem schei­nen sie auch beson­ders gesund zu sein, die kana­di­schen Eis­bä­ren zäh­len näm­lich zu den gesün­des­ten der Welt.”

Sie sol­len in Sachen Gesund­heit sogar die Pin­guin­fres­ser vom ande­ren Pol abge­hängt haben.

 

Total
0
Shares
Vorheriger Beitrag

23. Oktober 2019

Nächster Beitrag

25. Oktober 2019

Ebenfalls lesenswert

29. September 2020

Also nicht, dass es mich son­der­lich inter­es­siert, aber da mir vie­le Leser geschrie­ben haben, sei einer für alle…

5. Juli 2019

Der Leser habe das Wort!  „Lie­ber Herr Klo­n­ovs­ky, in Bezug auf die Beför­de­rung von Frau von der Ley­en (‚Ver­we­sungs­per­so­na­lie’)…

8. November 2018

Die heu­ti­ge Bun­des­tags­de­bat­te zum „Glo­bal Com­pact for Migra­ti­on” hät­te nach dem Wil­len der Regie­rung am bes­ten nie­mals statt­fin­den…