Späterer 20.Oktober 2019

Mit­un­ter pas­sen Ort, Stim­mung, Jah­res­zeit und Musik so voll­endet zusam­men, dass es einem das Herz zer­knül­len könn­te vor Won­ne und Wehmut …

(Der Blüth­ner hat übri­gens über hun­dert Jah­re auf sei­nem, nun ja, Buckel.)

Total
0
Shares
Vorheriger Beitrag

20. Oktober 2019

Nächster Beitrag

23. Oktober 2019

Ebenfalls lesenswert

31. Juli 2018

Zeit für die Monats­end­fi­gur! Kurz bevor Euro­pa vom Jahr­mil­lio­nen­som­mer aus­ge­löscht wird, hat man mit der Wein­le­se begon­nen (sofern…

31. Oktober 2018

Medi­en­lob, zum ersten FAZ-Her­aus­ge­ber Kau­be, der immer­hin zu Biel­el­feld eini­ge Post­se­mes­ter Dämo­no­lo­gie stu­diert hat, will uns heu­te weis­ma­chen,…

6. Dezember 2018

Neu­es bil­dungs­po­li­ti­sches Staats­ziel in Deutsch­land: Für jeden Rechts­ex­tre­men soll wenigs­tens ein Rechts­ex­tre­mis­mus­ex­per­te zur Ver­fü­gung stehen.                                      *** Ber­lin.…