7. Februar 2020

Quod erat demonstrandum:

Sellrobin

 
Hab’s sofort wie­der­holt, bis sie die Sei­te sper­ren und dann end­lich löschen.

Mar­tin Sellner!

                                 ***

„Suche Wis­sen selbst in Chi­na.„
Moham­med (Muham­mad)

                                 ***

Oder in Thü­rin­gen. Jetzt ver­ste­he ich, wie es im Land­tag lau­fen soll. Kramp-Kar­ren­bau­er lehnt Neu­wah­len ab, wird gemel­det – die Grün­de der Block­par­tei­en gegen Neu­wah­len habe ich ges­tern dar­ge­legt –, das heißt, sie wer­den die Wahl des Minis­ter­prä­si­den­ten wie­der­ho­len, und damit alles glatt­geht, tritt nur noch der Genos­se Ramel­jow an (die AfD kann ja ihren Gegen­kan­di­da­ten auf­stel­len), und die­je­ni­gen CDU­ler, die ihre Faust in der Tasche bal­len wol­len, haben die gro­ße Frei­heit, sich der Stim­me zu ent­hal­ten. Wie einfach.

Es wird ein­mal hei­ßen: Unter Mer­kel ver­gif­te­te man die zwei­te deut­sche Demo­kra­tie, um sie zu retten.

                                ***

Rameljowwa

                               ***

Zur pes­si­mis­ti­schen Lage­be­ur­tei­lung einer Lese­rin, die ich ges­tern zitier­te, notiert Leser *** aus Norddeutschland: 

„Uns geht es genau­so. Ich bin Jg. 59 und ken­ne mein Hei­mat­land nicht mehr, wenn ich öR Nach­rich­ten schaue, den­ke ich, ich lebe in einem frem­den Land, es ist ein­fach nur ein Alptraum.

Wir wer­den in die­sem Jahr nach Eng­land aus­wan­dern mit einem ‚deut­schen’ Pfle­ge­kind (für das wir einen Bruch­teil an Zuwen­dun­gen erhal­ten wie für einen ‚Mufl’, das es aber genau­so ver­dient hat, lie­be­voll  mit uns Stra­ßen in ein selbst ver­ant­wor­te­tes Leben zu fin­den), unse­rer Toch­ter, die in der Schu­le aneckt, weil sie ihre Mei­nung ver­tritt, und unse­ren 5 Hun­den, die in der Frei­heit von Wales gut und ger­ne leben wer­den. Da kommt ein ver­damm­ter Berg von Arbeit und Stress auf uns zu, aber unser ehe­ma­li­ges Hei­mat­land hat uns gezeigt: Das wird es wert sein. Viel­leicht soll­te ich noch erwäh­nen dass wir ‚Fach­kräf­te’ sind und wirt­schaft­lich sehr unabhängig.

Vor ein paar Jah­ren noch hät­te ich es nie­mals für mög­lich gehal­ten. Aber wenn man frei­heit­lich, libe­ral und an kon­ser­va­ti­ven Wer­ten ori­en­tiert ist, kann man nur die AfD wäh­len. Und da es in ‚unse­rem’ Lager noch viel zu vie­le Hosen­schei­ßer gibt, sich dazu zu beken­nen, wird es in den nächs­ten Legis­la­tur­pe­ri­oden kei­ne Ände­rung in die­sem Land geben.

Wie gesagt, wir haben fer­tig mit Deutsch­land und ganz beson­ders mit die­ser f**k EU.”

Good luck!

                                  ***

Wäh­rend die AfD eine bun­des­re­pu­bli­ka­ni­sche Neu­grün­dung aus dem – tat­säch­li­chen, nicht in Stein­mei­er­re­den unter­stell­ten – Geis­te von Pauls­kir­che, Wei­ma­rer Repu­blik und DDR-Bür­ger­be­we­gung ist*, han­delt es sich bei der Links­par­tei kei­nes­wegs nur um die recht­li­che, finan­zi­el­le, orga­ni­sa­to­ri­sche und ideo­lo­gi­sche Nach­fol­ge­or­ga­ni­sa­ti­on der Sta­si- und Mau­er­mör­der­par­tei SED, son­dern die Links­par­tei ist rechts­iden­tisch mit der SED, mit einem Wort: Sie ist die SED unter ande­rem Namen. Gleich­wohl saß ges­tern Abend in der ZDF-Wett­bell­run­de eine Lin­ken-Irgend­was, die Alex­an­der Gau­land unter­stell­te, einer Nazi­fa­schis­ten­par­tei vor­zu­ste­hen – was inso­fern nicht wei­ter auf­fiel, als dass alle in der Run­de der­glei­chen behaup­te­ten, auch das schlecht rasier­te Wasch­brett­hirn von den Grü­nen, des­sen Kanz­ler­kan­di­da­tur noch eine wei­te­re nero­ni­sche Amts­zeit Mer­kels ermög­li­chen wird, weil die sich auf ein­mal als das klei­ne­re Übel anbie­ten kann. Die War­nung vor irgend­wel­chen „Nazis”, ich schrieb es bereits ges­tern, war auch in der SED und vor allem anno 1989 en vogue, damals war Hel­mut Kohl einer und mit der Wie­der­ver­ei­ni­gung droh­te das Vier­te Reich. Inzwi­schen hat sich die SED-Dik­ti­on bis in die Uni­on durch­ge­setzt, denn wir leben ja in einer DDR 2.0. Des­we­gen hat die Uni­on mit einer Links-Regie­rung weit weni­ger Pro­ble­me als mit einem FDP-Lan­des­chef, der auf demo­kra­ti­sche Wei­se, aber mit den Stim­men der Fal­schen gewählt wurde.

Die War­nung vor dem Faschis­mus ist das kon­stan­te Begleit­ge­räusch jeder begin­nen­den lin­ken Dik­ta­tur (mit Aus­nah­me der ers­ten, als deren Geg­ner der Faschis­mus über­haupt erst entstand).

* Haha­ha, meint Leser ***, die­se Kol­lek­ti­ve sei­en bereits in sich der­art dis­pa­rat gewe­sen, dass sich ein gemein­sa­mer Geist kaum her­aus­de­stil­lie­ren lie­ße. Doch: der frei­heit­lich-patrio­ti­sche. Aus der heu­te ten­denz­kon­for­men Per­spek­ti­ve sind das alles Rech­te gewe­sen. Die Pauls­kir­che: ein Hau­fen Natio­na­lis­ten. Die SPD-Füh­rung der Wei­ma­rer Repu­blik: dito. Die Bür­ger­be­weg­ten der DDR: anti­so­zia­lis­ti­sche „Wir sind ein Volk”-Rufer. Was heu­te in der Links­par­tei sitzt, kommt ja nicht aus der Bürgerbewegung.

                                ***

Man soll die Mühen der Mit­läu­fer nicht gering­schät­zen; auch sol­che zieht es an die Spit­ze! Zu Mün­chen hat ein beson­ders nass­for­sches Frücht­chen ange­regt, den Eng­li­schen Gar­ten wegen der bri­ti­schen Fah­nen­flucht aus der EU in „Euro­päi­schen Gar­ten” umzu­tau­fen. Aber auch er könn­te rasch über­holt wer­den. War­um näm­lich nicht „Afri­ka­ni­scher Gar­ten”? „Gar­ten der Welt”? Oder wenigs­tens „Gar­ten aus 1001 Nacht”? 

Total
0
Shares
Vorheriger Beitrag

Fortgesetzter 6. Februar 2020

Nächster Beitrag

8. Februar 2020

Ebenfalls lesenswert

31. Juli 2018

Zeit für die Monats­end­fi­gur! Kurz bevor Euro­pa vom Jahr­mil­lio­nen­som­mer aus­ge­löscht wird, hat man mit der Wein­le­se begon­nen (sofern…

12. Juli 2020

„In our schools, our news­rooms – even our cor­po­ra­te board­rooms – the­re is a new far-left fascism that…

21. November 2020

Die Freie Pres­se, von 1963 bis 1989 „Organ der SED-Bezirks­lei­tung Karl-Marx-Stadt”, war die auf­la­gen­stärks­te regio­na­le Tages­zei­tung der DDR.…

10. Januar 2021

„Es ist leich­ter, mit dem Trin­ken auf­zu­hö­ren als mit dem Hassen.” (Phil­ip Roth) Aber es ist auch ziem­lich unnötig.…