7. November 2020

Wer heut­zu­ta­ge die Zei­tun­gen liest, stellt schnell fest: Die Namen, die den Medi­en­schwarm in Wal­lung ver­set­zen, sind die Namen der „Umstrit­te­nen”, der Stig­ma­ti­sier­ten, der Exkom­mu­ni­zier­ten, der Fein­de – der gera­den Cha­rak­te­re. Die Meu­te, die sie heu­lend ver­folgt, ist namenlos.

                                 ***

Die Ver­schmut­zer der Hir­ne spie­len sich auf als Kämp­fer gegen die Ver­schmut­zung der Umwelt; die Ver­gif­ter des gesell­schaft­li­chen Kli­mas behaup­ten von sich, das Welt­kli­ma zu retten.

                                 ***

Schau­en wir aber, solan­ge es noch geht, auf die umstrit­te­nen Wah­len in Weißrussland:

Bildschirmfoto 2020 11 07 um 20.51.38

Bildschirmfoto 2020 11 07 um 20.50.48
Bildschirmfoto 2020 11 07 um 21.14.00
Bildschirmfoto 2020 11 07 um 20.48.35

 
Bildschirmfoto 2020 11 07 um 20.49.32

(Link.)

Eine wei­te­re Zusam­men­stel­lung angeb­li­cher oder tat­säch­li­cher Wahl­be­trugs­fäl­le fin­det sich hier (selbst­ver­ständ­lich wer­den Sie gewarnt, die Sei­te zu öff­nen, aber trau­en Sie sich ruhig, es pas­siert nichts). Auch Sci­ence­files hat dar­über berich­tet.

Soll­te Biden Prä­si­dent wer­den, wonach es der­zeit lei­der aus­sieht, gin­ge er mit einem dop­pel­ten Malus ins Amt: Er ist nicht nur auf­grund sei­ner offen­sicht­li­chen Seni­li­tät oder Demenz ein Mogel­kan­di­dat – man wird ihn nicht auf Dau­er fit­sprit­zen kön­nen wie für sei­ne signi­fi­kant weni­gen Wahl­kampf­auf­trit­te –, son­dern er kam oben­drein unter frag­wür­di­gen Umstän­den zu vie­len Mehr­stim­men. Die­se lus­ti­ge Per­son erhielt angeb­lich mehr Stim­men, als je ein US-Prä­si­dent davor, 74 Mil­lio­nen. Selbst wenn wir davon aus­ge­hen, dass wir dem Arma­ged­don bei­woh­nen, ist es erstaun­lich, dass die Mäch­te der Fins­ter­nis einen kaum zurech­nungs­fä­hi­gen Kan­di­da­ten auf­stel­len. Wir wer­den eine Wei­le gro­ßen Spaß mit die­sem armen Mario­net­ten­we­sen haben, bis ihn sei­ne Vize­prä­si­den­tin ablöst; sie wäre dann der ers­te weib­li­che US-Prä­si­dent, und sogleich ver­lie­he sie die­ser Ver­bin­dung den Haut­gout des Anrü­chi­gen, Ergau­ner­ten. Das kleis­tern die so schnell nicht mehr zu…

PS: Was die Biden-Stim­men angeht, muss ich ein­schrän­kend zwei­er­lei kon­ze­die­ren: zum einen, dass die Bevöl­ke­rungs­zahl in den USA kon­ti­nu­ier­lich wächst (seit der Inau­gu­ra­ti­on von Oba­ma anno 2009 um mehr als 20 Mil­lio­nen), zum ande­ren, dass die vier Jah­re lang geschür­te Anti-Trump-Hys­te­rie durch das „lin­ke­ra­le” (Bet­ti­na Gru­ber) Milieu zu einer gera­de­zu exor­zis­ti­schen Wäh­ler­mo­bil­ma­chung geführt haben kann.

PPS: Zum Milo-Tweet schreibt Leser ***, „daß in ein­zel­nen US-Bun­des­staa­ten mehr Stim­men abge­ge­ben wor­den sei­en als Wäh­ler regis­triert, scheint unzu­tref­fend. Die Bezugs­zah­len waren wohl alt und zu klein, indem in ein­zel­nen Bun­de­staa­ten wohl seit August die Regis­ter­zah­len nicht mehr upge­da­tet wur­den, was natür­lich für sich genom­men nicht in Ord­nung geht. (Vgl. hier und hier.)

Daß die ‚Wahl­be­tei­li­gung’ (das meint ‚tur­nout’, der sich also auf die regis­trier­ten Wäh­ler und nicht auf die theo­re­tisch Wahl­be­rech­tig­ten bezieht) nur zw. 50 und 80% lag, ist für die USA nor­mal bis eher hoch, aber nichts Beson­de­res.

Was mir auf­fällt, ist, daß es in den ‚blau­en’ Staa­ten eine deut­lich höhe­re Wäh­ler­mo­bi­li­sie­rung gab, und dort erst recht in den Städ­ten. Wer­te von 90% wie in Min­ne­so­ta sind noch nie dage­we­sen und schon unge­wöhn­lich hoch. Die Null­hy­po­the­se dabei ist es m.E, daß das an der mail-in-bal­lot-Stra­te­gie der Dems gele­gen hat, zumal die­se auch über­pro­por­tio­nal coro­na­ängst­li­che Wäh­ler erreicht haben dürfte.

In die­sem Licht, und weil auch in den USA die Land­flucht vor­an­schrei­tet, sind die Befürch­tun­gen der Reps rea­lis­tisch, wonach Trump auf abseh­ba­re Zeit der letz­te ‚rote’ Prä­si­dent gewe­sen sein könn­te. Füh­ren­de Leu­te begin­nen sich daher auch von ihm abzusetzen.”

                                 ***

„Sehr geehr­ter Herr Klo­n­ovs­ky, die Welt steht nach Mei­nung vie­ler vor einer gigan­ti­schen Kri­se, die Zen­tral­bank-Bilan­zen aller Indus­trie­staa­ten wur­den seit letz­tem Jahr um fast ein Drit­tel auf­ge­bläht, die Wirt­schaft und Finanz­in­dus­trie ist zom­bi­fi­ziert, nur noch weni­ge arbei­ten pro­duk­tiv und finan­zie­ren den Rest an Schwät­zern und Wich­tig­tu­ern, Lügen­pres­se, Unter­hal­tungs­clowns und die maß­los berei­cher­te any­whe­re Eli­ten und jene, die sich dafür hal­ten. Aber das wis­se Sie alles selbst.

Die­se Kri­se wird wohl nicht mehr auf­zu­hal­ten sein, und auch Trump wür­de dage­gen wohl nichts essen­ti­el­les mehr aus­rich­ten kön­nen. Da ist es doch viel bes­ser, wenn in dem Moment, wenn der Eis­berg kommt, die­ser Greis Biden und/oder die­se hys­te­ri­schen Wei­ber am Ruder ste­hen. Gegen das, was da wohl anrollt, wird wohl kei­ner mehr ankom­men. Und wenn uns noch die Zeit bis Sep­tem­ber bleibt, las­sen Sie uns alle Mer­kel eine wei­te­re Amts­zeit ver­schaf­fen, damit sie am Ruder steht, wenn alles absäuft.

Die­se über­wie­gend gehirn­ge­wa­sche­ne und ver­dumm­te Bevöl­ke­rung wird erst auf­wa­chen, wenn’s knallt. Alles ande­re ist wir­kungs­los. Dann ist doch bes­ser es fällt denen auf die Füße, die dies alles auch seit Jahr­zehn­ten ver­ur­sacht und vor­an­ge­trie­ben haben und nicht denen, die erst seit ein paar Jah­ren ver­su­chen das Ruder noch herumzureißen.”

                                  ***

 

Kom­men wir zur mensch­li­chen Sei­te der Wah­len in Über­see. Wäh­rend Oba­ma und Clin­ton nur hin und wie­der ein Land ange­grif­fen, in Aus­nah­me­fäl­len feind­li­che Zivi­lis­ten bom­bar­diert und ein paar Mil­lio­nen deplor­ables geneckt haben, wer­den die von Trump aus­ge­lös­ten Trau­ma­ta und emo­tio­na­len Ver­wüs­tun­gen das Land noch lan­ge prä­gen, bis end­lich alle Trä­nen getrock­net sind:

Bildschirmfoto 2020 11 05 um 18.24.43

Bildschirmfoto 2020 11 05 um 18.25.20

Bildschirmfoto 2020 11 07 um 21.31.50

Beson­ders Sen­si­ble kön­nen ihr Trau­ma mit Base­ball­schlä­gern an öffent­lich auf­ge­stell­ten Trump-Pup­pen selbst heilen:

Bildschirmfoto 2020 11 08 um 10.30.13

(Link)

Wenn alles geschmiert wei­ter­läuft, bekommt auch Ame­ri­ka sei­nen „Tag der Befrei­ung”! Und dann freue dich, Minneapolis!

                                 ***

Unver­dien­ter­wei­se sind durch den Wider­stand im Bun­ker unter dem Wei­ßen Haus ande­re Erfol­ge beim Kampf um Welt­ver­bun­tung ein wenig in den Hin­ter­grund getreten.

Bildschirmfoto 2020 11 07 um 22.12.46

Bildschirmfoto 2020 11 07 um 22.14.04

Bildschirmfoto 2020 11 07 um 16.14.07

Gelie­fert wie bestellt, pflegt Had­mut Danisch in sol­chen Fäl­len zu sagen. Man muss ledig­lich eine Kor­rek­tur anbrin­gen: Es sind nicht „eini­ge” Schü­ler, son­dern Aber­tau­sen­de, die so den­ken. Und jedes Jahr wer­den es mehr. Im Süd­deut­schen Beob­ach­ter warn­te Prantls Heri­bert gleich­wohl davor, wegen ver­ein­zel­ter Geköpf­ter und Geschäch­te­ter in „Isla­mo­pho­bie” zu verfallen. 

Bildschirmfoto 2020 11 08 um 09.56.22

Was ist das eigent­lich, Islamophobie?

Bildschirmfoto 2020 10 31 um 13.00.29

Ist Prantl nun der coward oder der moron?

Bildschirmfoto 2020 11 08 um 09.57.08

Ein Kom­men­ta­tor, der glaubt oder daher­quatscht, dass der Kopf des Leh­rers fiel, weil sein Hen­ker unter Abwer­tung oder Arbeits­lo­sig­keit litt, gehört ein­deu­tig zu den Trot­teln, aber man darf die Feig­heit – Isla­mo­pho­bie bedeu­tet ja: Angst vor dem Islam, und nie­mand hat davon mehr als sei­ne lin­ken Für­spre­cher  – nicht unter­schät­zen. Sie wol­len sich Zeit erkau­fen, ihre Lebens­zeit nämlich. 

Bildschirmfoto 2020 10 31 um 13.01.19

(Netz­fund)

Ein paar Sün­den­jähr­chen wird es ja noch dau­ern, bis der Strick spannt. Wir müs­sen uns Prantl, der es nicht erle­ben wird, des­halb als einen glück­li­chen Gie­ßen­den vorstellen:

Bildschirmfoto 2020 11 07 um 23.37.40

Wie über­all dort, wo der Islam herrscht. Haben Sie eigent­lich Kin­der, Prantl? Oder gar Enkel?

                                ***

Im Grun­de ist die Sache sim­pel: Je mehr Mus­li­me in ein nicht­mus­li­mi­sches Land ein­wan­dern, des­to mehr Sepa­ra­tis­mus, des­to mehr Kon­flik­te, des­to mehr Anschlä­ge. Den Umkehr­schluss begreift jedes Kind. Des­halb gibt es in Polen oder in Ungarn kei­ne Anschlä­ge (und auch kei­ne Islamophobie). 

Ein links­rhei­ni­scher Fascho scheint es inzwi­schen – viel zu spät aller­dings – ähn­lich zu sehen:

IMG 20201106 WA0000

                                ***

Schmun­zeln muss­ten die Kanz­le­rin und ich bei die­ser Meldung:

Bildschirmfoto 2020 11 07 um 10.43.56

Hal­den­wang woll­te etwas. Sehr komisch. Nur weil er von sol­chen Regun­gen völ­lig frei ist, hat er den Job bekommen.

                                 ***

Was macht man eigent­lich, wenn Elitesoldaten …

Bildschirmfoto 2020 11 02 um 18.26.08

Man stellt ihnen unter Stress, etwa nach dem 50-Kilo­me­ter-Eil­marsch mit vol­lem Gepäck, „Fra­gen zum Kli­ma­wan­del oder zur Einwanderung”. 

Bildschirmfoto 2020 11 02 um 18.25.12

Was wird dort wohl gefragt? Glau­ben Sie, dass die kon­trol­lier­te Fach­kräf­tein­wan­de­rung seit 2015 ille­gal war? Besteht ein Zusam­men­hang zwi­schen dem freund­li­chen Gesicht der Kanz­le­rin und der abneh­men­den Kri­mi­na­li­tät in Deutsch­land? Ist die wei­ßen­ge­mach­te Erd­er­wär­mung Ursa­che dafür, dass Afri­ka­ner ihre Hei­mat ver­las­sen müs­sen? Die­se Fra­gen wür­de ich zu gern ken­nen. Ist irgend­wer da drau­ßen, der sie mir – in aller Dis­kre­ti­on ver­steht sich – zusen­den kann?

                                  ***

Nahe­zu unbe­ach­tet von der Öffent­lich­keit hat ein arg abge­speck­ter Bun­des­tag letz­te Woche noch einen „Ham­mer” (so in ähn­li­chen Kon­text oft D. Boh­len) beschlossen: 

Bildschirmfoto 2020 11 07 um 22.43.00

Es waren 50 Leu­te im Ple­num; 20 Stim­men reich­ten, weil die AfD sich aus mir unbe­kann­ten Grün­den ent­hal­ten hat.

„Der Staat baut eine Daten­bank mit den Fin­ger­ab­drü­cken ALLER Bür­ger auf. Das gab es zuletzt im Juli 1938”, schreibt mir ein que­ru­lan­ti­scher Beam­ter und ver­linkt hier­her.

Ähn­li­che Ana­lo­gien fin­det in ähn­li­chen Kon­text die­ser Quertreiber:

Bildschirmfoto 2020 11 07 um 22.38.44

Gott, wie ich die­se Ver­glei­che liebe.

                                  ***

Zuletzt etwas Lus­ti­ges von einem, der ohne­hin stur­heil in Komik macht:

Bildschirmfoto 2020 11 07 um 22.09.45

„He mate my day.”
(Leser ***)

Total
0
Shares
Vorheriger Beitrag

6. November 2020

Nächster Beitrag

8. November 2020 (deutscher Schicksalstagvortag)

Ebenfalls lesenswert

29. Februar 2020

Ide­al… … und Wirklichkeit: „Meist sind die Schlä­ger nicht ver­klei­det, sie haben auch kein Inter­es­se am Fei­ern”, wun­dert…

R. I. P.

Die Sonn­ta­ge immer den Küns­ten, lau­te­te ein ehe­dem hier häu­fi­ger gepfleg­ter Brauch. Der heu­ti­ge Tag des Herrn ver­bin­det…

21. Mai 2019

„Man weiß nie, wann der Tanz los­geht und man sich wie­der einen Ring durch die Nase zie­hen muß,…