Zum Jahreswechsel in eigener Sache

Eins.

Der von mir vor einem knap­pen Jahr – wie ein Jour­na­list schrei­ben wür­de: voll­mun­dig – ange­kün­dig­te Relaunch mei­ner Web­sei­te wird jetzt doch bewerk­stel­ligt, und zwar in den kom­men­den Tagen über den Jah­res­wech­sel. Genaue­res weiß ich als Gei­sel der Tech­nik sel­ber nicht. Wäh­rend der Reno­vie­rung bleibt der Klei­ne Eck­la­den „aus tech­ni­schen Grün­den” geschlossen.

Zwei.

Wie an die­ser Stel­le und andern­orts bereits ver­kün­det, kan­di­die­re ich, auch für mich selbst etwas über­ra­schend, als par­tei­lo­ser Chem­nit­zer Direkt­kan­di­dat der Schwe­fel­par­tei 2021 für den Bun­des­tag. Wer mei­nen Wahl­kampf finan­zi­ell unter­stüt­zen will, kann dies unter fol­gen­der Bank­ver­bin­dung tun:

Alter­na­ti­ve für Deutschland/Kreisverband Chemnitz
Spar­kas­se Chemnitz
IBAN: DE25 8705 0000 0710 0345 39
BIC: CHEKDE81XXX

Das Kenn­wort lau­tet nicht „Hase, du bleibst hier!”, son­dern der Ein­fach­heit hal­ber „Wahl­kampf Klo­n­ovs­ky”. Auf Wunsch wird selbst­ver­ständ­lich eine Spen­den­quit­tung aus­ge­stellt; in die­sem Fal­le müss­ten Sie bit­te Ihre Anschrift mit angeben.

Die nahe­lie­gen­de Fra­ge, ob sich ein poli­ti­sches Enga­ge­ment und die im Vor­spann die­ses Dia­ri­ums bekun­de­te Auto­no­mie nicht wider­spre­chen, wird die Zukunft beant­wor­ten; in jedem Fall blei­ben die Acta diur­na mein pri­va­tes Tagebuch.

Drei.

IMG 20201227 WA0000

Vier.

Leser *** sen­det den pas­sen­den Neu­jahrs­gruß in Form einer Frage:

„Vor die Wahl gestellt, mur­mel­tier­tag­mä­ßig 2020 wie­der und wie­der und wie­der erle­ben zu müs­sen oder mutig vor­an in 2021 zu schrei­ten, wie wür­den Sie sich entscheiden…?”

Natür­lich für 2021! Alles, was einen dem Tode näher­bringt, ist Leben, also gut!

Total
0
Shares
Vorheriger Beitrag

30. Dezember 2020

Nächster Beitrag

10. Januar 2021

Ebenfalls lesenswert

Lockdown-Lektüretipp

Wenn ein neu­es Jahr anhebt, wei­len die einen schon nicht mehr unter uns, wäh­rend ande­re soge­nann­te gute Vor­sät­ze…

8. Juli 2018

In Ber­lin, wo schon Gus­taf Gründ­gens mit Her­mann Göring poli­tisch geflir­tet und Her­mann Kant mit Kurt Hager Bru­der­küs­se…

10. März 2020

Die nahe­lie­gen­des­te, mora­lisch ange­mes­sens­te Wei­se, mit all den Fremd­geld­for­de­rern, Tugend­prah­lern und Bahn­hofs­klat­schern umzugehen: Regier­te Fried­rich der Gro­ße noch,…

20. September 2018

Irgend­wann in den frü­hen 1990ern, ich arbei­te­te damals als Jour­na­list, bekam ich einen Brief, des­sen Absen­der in einer,…