Nur eine Frage

War­um gab es sol­che Berich­te nicht über die Opfer des Atten­ta­tes am Ber­li­ner Breit­scheid­platz, weder unmit­tel­bar nach der Tat noch an einem der fol­gen­den Jahrestage?

Und war­um ist das letz­te Opfer des Hanau­er Amok­schüt­zen, sei­ne Mut­ter, nicht mit abge­bil­det? Weil im Staats­funk neu­er­dings Sip­pen­haf­tung gilt? Weil sie bloß eine „Deutsch mich nicht voll” vul­go Kar­tof­fel war? Oder weil die fina­le Ermor­dung der eige­nen Mut­ter Zwei­fel an der geis­ti­gen Zurech­nungs­fä­hig­keit des Tobi­as Rath­jen und damit an sei­nem lupen­rein rechts­ex­tre­mis­ti­schen Tat­mo­tiv nährt, sogar unter öffent­lich-recht­li­chen Doppelmoralvirtuosen?

 

Total
9
Shares
Vorheriger Beitrag

18. Februar 2021

Nächster Beitrag

R. I. P.

Ebenfalls lesenswert

2. April 2018

Ostern aus der Per­spek­ti­ve einer bol­sche­wis­ti­schen Vor­feld-Orga­ni­sa­ti­on. Leser *** sen­det mir die­ses „herr­lich sym­bo­li­sche Foto” von der dies­jäh­ri­gen…

10. Juni 2018

Sonn­tag, und kei­ne Zeit für die Künste…                                   *** Der Tod eines Men­schen sei end­gül­tig, und kein Urteil…

2. Juli 2018

Am 12. Juni ver­brei­te­te ich an die­ser Stel­le die Nach­richt, die CDU habe das Ende der Ära Mer­kel…

7. August 2020

Zu den Merk­wür­dig­kei­ten die­ses Lan­des gehört, dass es kei­ne Wit­ze über Mer­kel gibt, auch kei­ne über Maas, von…