12. März 2021

„Für mich ist Ras­sis­mus eine unver­zeih­li­che Sün­de, und dazu gehört auch der Haß auf die eige­ne Rasse.”
Ephraim Kishon

***

Als man noch Aus­län­der vor ein­hei­mi­schen Frau­en warnte.

(Ich dan­ke Leser *** für den Hin­weis auf „Sexist Por­tra­yals of 1940s War­ti­me Women”.)

***

Wenn die Rus­sen wirk­lich unse­re Fein­de wären, also Deutsch­land übel­woll­ten, wie es uns die Trans­at­lan­ti­ker seit jeher und heu­te wie­der mit Inbrunst ver­si­chern, dann müss­ten sie die Grü­nen unter­stüt­zen. Schließ­lich gibt es kei­ne ande­re Kraft, die so sys­te­ma­tisch seit Jahr­zehn­ten alles zu zer­stö­ren ver­sucht, wor­auf Deutsch­lands wirt­schaft­li­che Stär­ke und wis­sen­schaft­lich-kul­tu­rel­le Bedeu­tung gründet(e).

Das tun die Rus­sen aber nicht. Viel­leicht soll­te man statt­des­sen ein­mal die Ver­bin­dun­gen der grü­nen Füh­rungs­fi­gu­ren in die USA studieren.

***

Die Nazi­men­ta­li­tät auf Nazi­su­che, x.-te Folge.

***

Ob ich etwa glaub­te, fragt Kame­rad ***, all der zeit­ge­nös­si­sche Wider­sinn, über den ich so schrei­be, von Gen­der bis Stern­chen, von Black lives mat­ter bis zum Kampf gegen rechts, von Kri­ti­scher Weiß­seins­for­schung bis zu „gerech­ter” Mathe­ma­tik, von Fri­days for Future bis Wokeness kön­ne eine ande­re Ursa­che haben als die, dass eine klei­ne Min­der­heit wei­ter­hin über die gro­ße Mehr­heit herr­schen wol­le und des­halb Men­schen­grup­pen gegen­ein­an­der auf­het­ze, also das alte Tei­le und herr­sche prak­ti­zie­re, und zwar ganz ohne Rän­ke und gehei­me Abspra­chen, nur aus einem schwar­min­tel­li­gent ver­folg­ten gemein­sa­men Interesse.

***

„Bei der DDR han­delt es sich um das ein­zi­ge Stück deut­scher Geschich­te, das in Funk, Büchern und Zei­tungs­bei­trä­gen von Jahr zu Jahr eine mil­de­re Bewer­tung erfährt.”
Alex­an­der Wendt (Mehr dazu hier.)

***

Am Ber­li­ner Haupt­bahn­hof hält der Euro­ci­ty nach Prag. Im Spei­se­wa­gen sind die Tisch­de­cken aus­ge­brei­tet, die Spei­se­kar­ten lie­gen bereit, und ein Blick in die Rega­le belehrt dar­über, dass alko­ho­li­sche Geträn­ke auf die­ser Stre­cke bis­lang offen­bar nicht jene Ent­hem­mung unter den Pas­sa­gie­ren aus­lös­ten, die bei der Deut­schen Bahn zu einer kin­der­mund­ge­rech­ten Säu­be­rung des Sor­ti­ments von rau­sch­er­zeu­gen­den Geträn­ken führte.

Ich wür­de ja gern ein­stei­gen, aber ich muss in Deutsch­land blei­ben und kon­trol­lie­ren, ob mei­ne Mit­rei­sen­den nicht heim­lich trin­ken und dann den Inzi­denz­wert wie­der ver­ant­wor­tungs­los in die Höhe treiben.

Total
1
Shares
Vorheriger Beitrag

Die Desinformation des Jahres ...

Nächster Beitrag

Zum Tage

Ebenfalls lesenswert

31. Mai 2018

„Auch die Sor­ge ist eine Klug­heit, wie­wohl nur eine pas­si­ve. Die Dumm­heit weiß von kei­ner Sor­ge.„Goe­the am 16.…

Werbeblock

Hier sei auf einen neu­en You­tube-Kanal hin­ge­wie­sen, der unter dem schö­nen Titel „Die rech­te Ecke” fir­miert und von…

5. September 2018

„Der ech­te Begriff des Libe­ra­len ist die anti­zi­pier­te Kol­la­bo­ra­ti­on.„Johan­nes Gross „Durch alle Wech­sel der Regime und Ver­fas­sun­gen hin­weg hat…