Der Einzige und sein Eigentum

Aus dem Orden der Brü­der und Schwes­tern des beschä­dig­ten Kli­mas hört man zuletzt ver­mehrt die Bot­schaft, dass Eigen­tum zwar nicht mehr Dieb­stahl, son­dern noch schlim­mer, näm­lich ein Bei­trag zur Gene­ral­welt­an­bren­nung sei, und die Zukunft dem Ver­zicht auf Pri­vat­be­sitz gehö­re, weil man ja alles – Woh­nung, Elek­tro­au­to, Essen, Haus­tier, Uni­sex-Klei­dung, aber auch die ste­ri­li­sier­te Nach­ba­rin und den per­sön­li­chen Betreu­ungs­asy­lan­ten bzw. ‑kli­ma­f­lücht­ling – gut kom­mu­nis­tisch tei­len kön­ne; wer braucht schon eine Woh­nung, ein Auto, Schu­he, den Lap­top oder das Fahr­rad rund um die Uhr? Mit einem Wort: Erst wenn you will own not­hing – also noch weni­ger als in der Sowjet­uni­on –, ist das Kli­ma geret­tet, und die Erde, nicht bloß ein biss­chen Land, gehört Ihnen.

Total
96
Shares
Vorheriger Beitrag

28. Februar 2021

Nächster Beitrag

2. März 2021

Ebenfalls lesenswert

Werbeblock

Neu bei Manu­scrip­tum, ab dem 12. März lie­fer­bar: Es sind über 3000 Sei­ten, die meis­ten artig gear­bei­tet und…

27. Oktober 2020

Ges­tern war der Geburts­tag von Hil­la­ry Clin­ton, was ich ver­säumt habe, wes­halb ich die­sen syn­op­ti­schen Glück­wunsch nachreiche: Mit­un­ter…

29. April 2020

Was inzwi­schen gegen die Face­book-Gemein­heits­stan­dards verstößt:                                  *** Aus einer bestimm­ten Per­spek­ti­ve fie­len die Toten des „Gro­ßen Sprungs…

13. Dezember 2018

Im Netz wird unter halb­wegs obsku­ren Adres­sen kol­por­tiert, dass in höhe­ren Rän­gen der Frem­den­le­gi­on die Bemer­kung gefal­len sei,…