14. April 2021

Lie­ber einen Cas­tor im Vor­gar­ten als einen Grü­nen im Kanzleramt.

***

„Sie wis­sen Sie ja”, schreibt Leser ***, „was Sie garan­tiert NICHT in der Pres­se fin­den: näm­lich das Wich­tigs­te vom Tage. Aber dafür haben Sie ja mich.
Schau­en Sie sich doch bit­te fol­gen­de Zah­len­rei­he an:
 +85  /  +49  / +120  /  + 69  / +133  /  +93  /  +211  / +84  /  +35  /  +41  /  +17  /  +53  /  +77  /  +26  /  – 8.
Das sind die täg­li­chen Zuwäch­se an Coro­na­pa­ti­en­ten auf deut­schen Inten­siv­sta­tio­nen vom 31.3. bis heu­te. Mit dem heu­ti­gen Tag ver­zeich­nen wir zum ers­ten Mal seit lan­ger, lan­ger Zeit einen Rück­gang der Covid­fäl­le auf den ICUs.
Die Kur­ve ver­läuft wie ein typi­scher Akti­en­kurs, in Wel­len­be­we­gun­gen; aber es scheint ziem­lich klar zu sein, dass es wenigs­tens vor­erst nach einem ‚Aus­tröp­feln’ aus­sieht. Ein Tra­der an der Bör­se wür­de sagen: Die Tages­kur­se errei­chen das Höchst nicht mehr, man muss sich über­le­gen, ob man nicht bes­ser ver­kauft. Um End­gül­ti­ges zu sagen, ist es viel­leicht noch etwas zu früh, aber die Ten­denz geht im Moment jeden­falls eher nach unten.”

***

***

Neu­es Wort: „Reichs­end­lock­down” (Don Alphonso).

***

Ein jun­ger Offi­ziers­an­wär­ter, ange­hen­der Jagd­flie­ger und Stu­dent an der Bun­des­wehr-Uni­ver­si­tät, hat­te sich bei mir gemel­det und gefragt, ob er im soge­nann­ten Rah­men eines Stu­di­en-Prak­ti­kums als Wahl­kampf­hel­fer für mich arbei­ten kön­ne, drei Mona­te lang, finan­ziert vom Bund. Durch­aus ver­blüfft – schließ­lich ist die AfD ja eine Par­tei, die zwar nicht die Ost­ge­bie­te, aber die alte semi- bzw. kryp­to­fa­schis­ti­sche Bun­des­re­pu­blik zurück­ha­ben will statt der DDR – erkun­dig­te ich mich, ob er denn von sei­nen Vor­ge­setz­ten dafür die Erlaub­nis bekom­me. Die habe er bereits, ent­geg­ne­te der Anwärter.

Etwas spä­ter, der Regie­rungs­schutz hat­te inzwi­schen ange­kün­digt, die ein­zi­ge Oppo­si­ti­ons­par­tei als „Ver­dachts­fall” zu trak­tie­ren und den säch­si­schen Arm der Schwe­fel­par­tei bereits als einen sol­chen ein­ge­stuft, rief ich den jun­gen Enthu­si­as­ten an und sag­te, nun habe sich die Sache wohl erle­digt, auch wenn ich als Bun­des­tags­kan­di­dat von sol­chen erken­nungs­dienst­li­chen Lieb­ko­sun­gen aus­ge­spart blei­be, aber neu­er­lich ver­si­cher­te er, dass er sein Prak­ti­kum antre­ten wer­de, sei­ne Vor­ge­setz­ten hät­ten ledig­lich erklärt, wenn er mich bei direk­ten ver­fas­sungs­feind­li­chen Bestre­bun­gen ertap­pe, müs­se er Mel­dung erstat­ten. Noch etwas spä­ter rief der Bra­ve zer­knirscht an und teil­te mir mit, dass er lei­der doch nicht bei mir prak­ti­zie­ren kön­ne, die Uni­ver­si­tät habe es ihm unter­sagt. Dann kön­ne er zu den Grü­nen oder den Roten gehen, emp­fahl ich. Nein, das nun gera­de nicht, lau­te­te die Ant­wort, aber er wer­de sich etwas ande­res suchen müssen.

Mit jenem behag­li­chen Gefühl, das sich bei mir ver­läss­lich ein­stellt, wenn sich mei­ne Vor­ur­tei­le bestä­ti­gen, leg­te ich auf. Lieb Vater­land, magst ruhig sein.

***

Bevor die­se gefun­de­nen Fres­sen für ras­sis­ti­sche Het­zer in den Klüf­ten und Spal­ten der Lücken­pres­se ver­schwin­den, sei­en sie hier notiert.

Der Anteil aus­län­di­scher Kin­der, die Hartz IV bezie­hen, hat sich von 2015 bis 2019 fast ver­dop­pelt: von 346.872 auf 652.678. So lau­te­te die Ant­wort des Sozi­al­mi­nis­te­ri­ums auf eine Klei­ne Anfra­ge des Abge­ord­ne­ten René Sprin­ger (Schwe­fel­par­tei). Bei Kin­dern aus den Haupt­her­kunfts­län­dern von Asyl­be­wer­bern stieg die Zahl von 76.413 auf 391.540.

Will­kom­men!

Deut­sche wer­den deut­lich häu­fi­ger Opfer von Straf­ta­ten mit aus­län­di­schen Tat­ver­däch­ti­gen als umge­kehrt. Im Jahr 2019 – die Zah­len von 2020 lie­gen noch nicht vor, auf eine Trend­wen­de neh­me ich Wet­ten an – klär­te die Poli­zei rund 70.000 Fäl­le auf, in die min­des­tens ein deut­scher Tat­ver­däch­ti­ger invol­viert und min­des­tens ein Aus­län­der Opfer war. Dem­ge­gen­über stan­den ca. 130.000 Straf­ta­ten, die min­des­tens ein Nicht­deut­scher gegen einen Deut­schen ver­üb­te. Das ergab eine Anfra­ge des Abge­ord­ne­ten Ste­fan Brand­ner (Teu­fels­brü­der) an die Bun­des­re­gie­rung. Die Zuwan­de­rer unter den Tat­ver­däch­ti­gen mit deut­schen Opfern stei­ger­ten sich auf 35.500 Fäl­le. Am häu­figs­ten stamm­ten die­se Frücht­chen aus Afgha­ni­stan, Syri­en und dem Irak.

Die Grü­nen haben in ihrem Wahl­pro­gramm längst die Lösung for­mu­liert: Ein­bür­gern, ein­bür­gern, einbürgern!

***

Schau an, sie hat wirk­lich ein­mal gearbeitet.

***

Frü­her, bekräf­tig­te Kame­rad *** ges­tern beim Wei­ne eine hier bereits zitier­te Fest­stel­lung, habe man im Kriegs­fall die Kraft­wer­ke, die Indus­trie und die Ver­kehrs­in­fra­struk­tur des Fein­des zer­stört, sei­ne Armee dezi­miert und sei­ne Bevöl­ke­rung mit Pro­pa­gan­da demo­ra­li­siert. Das sei heu­te, sofern es gegen Deutsch­land gehe, nicht mehr nötig. „Heu­te hat man die Grünen.”

***

„Wir wir jetzt wis­sen, behaup­tet Cem Özde­mir zu unrecht, er sei Deut­scher. Deutsch kann nur sein, wer einen Nazi­hin­ter­grund hat.”
(Lese­rin ***)

***

Der täg­li­che seman­ti­sche Dachschadensnachweis.

***

Mit Pene­tranz umrauscht uns die Kla­ge, dass LBGTTG&BQ//%A:YSG;BS-UNDWEIßDERGEIER-People in Deutsch­land skan­da­lös dis­kri­mi­niert wer­den. Der bri­ti­sche Autor Dou­glas Mur­ray hat vor­ge­schla­gen, sol­che Vor­wür­fe mit der Fra­ge zu kon­tern: Ver­gli­chen womit?

Aber auch hier wis­sen vor allem unse­re Grü­nen Rat: Je mehr Men­schen aus den mar­kier­ten Län­dern nach Euro­pa kom­men, des­to schnel­ler wer­den sich die Far­ben angleichen.

***

Ein Leser macht mich auf die­sen Pas­sus im Wahl­pro­gramm der Ber­li­ner Lin­ken zur Abge­ord­ne­ten­haus­wahl 2021 aufmerksam.

Ein Bade­tag mit Kro­ko­di­len könn­te noch mehr Vor­ur­tei­le abbau­en. Aber blei­ben wir bei der hei­mi­schen Fauna.

Die Kol­li­si­on mit Wind­rad­ro­to­ren indes müs­sen die Piep­mät­ze schon abkön­nen, sonst schaf­fen wir nie­mals die

Die Erneu­er­ba­ren steu­er­ten 2020 14,9 Pro­zent der deut­schen Ener­gie­ver­sor­gung bei. 85 Pro­zent lie­fer­ten fos­si­le Ener­gie­trä­ger und Atom­kraft. Die­se Hoch­be­gab­ten wol­len die 85 Pro­zent still­le­gen und mit den 14,9 Pro­zent das Land ver­sor­gen. Wir schaf­fen das.

***

„Lesen Sie Ihren alten ‚Focus’ noch?”, erkun­digt sich Leser *** aus Hel­ve­ti­en und ver­weist auf einen Arti­kel namens „Doku­ment aus Köl­ner Kli­nik – 2 von 3 Covid-Inten­siv­pa­ti­en­ten haben Migrationshintergrund”.
„Also erst lässt Mer­kel jeden hin­ein, der ein biss­chen Sozi­al-Stüt­ze braucht. Dann bele­gen die­se Leu­te krass über­pro­por­tio­nal die Inten­siv­sta­tio­nen. Und jetzt for­dert Mer­kel Lock­down-Ver­schär­fun­gen ‚wegen der Zustän­de auf den Intensivstationen’.
Deutsch­land ist nur noch ein Irren­haus mit Landesflagge.”
Total
7
Shares
Vorheriger Beitrag

Tweets des Tages

Nächster Beitrag

Vive la France!

Ebenfalls lesenswert

23. April 2021

Ist das noch Jour­na­lis­mus oder schon Peristaltik? Gut, das stammt von t‑online, da sit­zen Con­tent-Kulis, aber der­glei­chen könn­te…

13. Februar 2020

Mit sei­ner heu­ti­gen Bun­des­tags­re­de hat Chris­ti­an Lind­ner eine neue Form der Pros­ky­ne­se eta­bliert: sich krüm­men gegen rechts. Die…

20. August 2020

Wer sich mit einem Lin­ken auf ein Gespräch ein­lässt, wird regel­mä­ßig auf einen Dün­kel sto­ßen, der sich aus…

8. Dezember 2020

Genoss*innen, Schuldbürger_innen, Schlamm­blü­ter und Diver­se! Die Lage ist ernst! Der Klassen‑, Ras­sen- und Gen­der­feind schläft nicht. Das Ham­bur­ger…