Der grüne Wahlkampfkanal teilt mit

Lei­der geht aus der Unter­su­chung nicht her­vor, ob die Des­in­for­ma­tio­nen, die Frau Baer­bock, sofern der Name stimmt, über sich selbst und ihren uner­hör­ten Lebens­lauf ver­brei­tet hat, mit­ge­zählt wurden.

Über Olaf Scholz wer­den kei­ne Falsch­in­for­ma­tio­nen ver­brei­tet, hat die­sel­be Unter­su­chungs­kom­mis­si­on ermit­telt. Was mich nicht wun­dert: Über den Mann gibt es ja nicht mal Informationen.

PS: Bezie­hungs­wei­se doch, aber er ver­sucht sie zu unterdrücken.

Und das Gedächt­nis der Men­schen ist kurz.

 

Total
5
Shares
Vorheriger Beitrag

9. September 2021

Nächster Beitrag

11. September 2021

Ebenfalls lesenswert

7. September 2018

Und „wei­ter, wei­ter, immer wei­ter” (Oli­ver Kahn) mit Chem­nitz. Mei­ne Hoff­nung, Mer­kels stur­hei­le Par­tei­nah­me gegen die eige­nen Lands­leu­te,…

Späterer 1. September 2018

Wolf­gang Klein, Spre­cher der Gene­ral­staats­an­walt­schaft Sach­sen, hat gegen­über Publi­co erklärt: „Nach allem uns vor­lie­gen­den Mate­ri­al hat es in…

28. Februar 2018

Kur­ze Durch­sa­ge des Reli­gi­ons­mi­nis­te­ri­ums: Vie­le der neu zu uns gesto­ße­nen Mus­li­me kön­nen nur des­halb für die ihnen zuteil…