Die Bescheidenheit im Hosenanzug

Bin erst heu­te auf die­se mut­ter­wit­zig-hin­ter­sin­ni­ge Bemer­kung Mer­kels vor dem Bun­des­tag gesto­ßen. Das sagt aus­ge­rech­net die Per­son, unter der das „Maul hal­ten!” wie­der Ein­zug in die deut­sche Poli­tik hielt.

Vor­her bestand näm­lich im eins­ti­gen Vol­ke noch eine bestür­zen­de Unmün­dig­keit, wie am 2005er Wahl­er­geb­nis zu erken­nen war.

 

Total
1
Shares
Vorheriger Beitrag

17. September 2021

Nächster Beitrag

Zwei Einzelfälle

Ebenfalls lesenswert

12. November 2020

„Die euro­päi­sche Zivi­li­sa­ti­on wird am Mit­ge­fühl zugrun­de gehen.„Was­si­li Rosanow, 1912                                  *** Einen erfolg­lo­sen Mann erkennt man dar­an,…

15. Oktober 2019

Begrif­fe im Wan­del. Dies­mal: mutig. Frü­her: Cou­ra­ge im Ange­sicht des Fein­des; auch Bür­ger­stolz vor Fürstenthronen. Heu­te: Für die…

30. Oktober 2018

                                    *** Fried­rich Merz, der einst von Turan­dot Mer­kel poli­tisch geköpf­te CDU-Braut­wer­ber, steht wie­der bereit und kan­di­diert für…

25. März 2021

Höf­lich­keit ist die kul­ti­vier­tes­te Form der Heu­che­lei; kein Wun­der, dass sie immer mehr aus der Mode kommt. *** Da…