Zwei Einzelfälle

Wie sämt­li­che Ein­zel­fäl­le sind sie im höchs­ten Maße unty­pisch. Das ein­zi­ge, was sie ver­bin­det, ist ihre irri­tie­ren­de Ursa­chen­lo­sig­keit. Nie­mand kann etwas dafür. Der­glei­chen geschieht ein­fach, wäh­rend die Welt ins­ge­samt geret­tet wird.

Begin­nen wir mit diesem.

Wenn sie schon bei der Erst­imp­fung so rum­zickt, wird das wohl nichts mit ihrer Karriere.

Lei­ten wir über auf Fall Nume­ro zwei.

Die Frau ist jung, hübsch, blond und trug ihr Haar offen.

Bild hält es immer noch für nötig, eine Täter­be­schrei­bung des Will­kom­mens­dank­ab­stat­ters zu veröffentlichen.

Bit­te gehen Sie wei­ter! Hier gibt es nichts zu sehen!

 

Total
1
Shares
Vorheriger Beitrag

Die Bescheidenheit im Hosenanzug

Nächster Beitrag

Das Wort zum Sonntag

Ebenfalls lesenswert

6. Februar 2018

Freund *** berich­tet von einem Gespräch mit einem befreun­de­ten Deutsch­leh­rer, der gemein­sam mit ande­ren huma­ni­tär beweg­ten Kol­le­gen in…

15. Januar 2018

Ein Nach­trag zu mei­nem gest­ri­gen Notat: Ich habe die Nicht­er­wäh­nung des Karls­ru­her Vor­falls den Medi­en abwechs­lungs­hal­ber ein­mal nicht…

5. Oktober 2019

Die Lin­ke ent­stand ursprüng­lich dort, wo es Men­schen sehr schlecht ging. Grü­ne Par­tei­en ent­ste­hen über­all dort, wo es…