4. Oktober 2021

Wenn ich jun­gen Leu­ten bei ihren Gesprä­chen über „die Gesell­schaft” zuhö­re, ver­ach­te ich die Jugend – nicht ihre, son­dern meine.

***

In einem zeit­ge­nös­si­schen His­to­ri­ker, der als Bio­graph einen gro­ßen Mann auf Nor­mal­maß schrumpft, lau­fen ähn­li­che Selbst­wert­sta­bi­li­sie­rungs­pro­zes­se ab wie in einem Rei­hen­haus­be­sit­zer, der gegen­über einer Vil­la lebt.

***

Lobe dei­ne Fein­de, viel­leicht scha­det es ihrem Ruf, emp­fahl Sta­nis­law Jer­zy Lec. Man soll­te ergän­zen: Lobe die Feh­ler dei­ner Fein­de und mache ihren Schwä­chen öffent­li­che Komplimente.

***

Hohn­la­chen oder beten – alles ande­re ist nebensächlich.“
Cioran

***

Reli­giö­se Men­schen sind eines fast nie: vulgär.

***

Das gro­ße Deutsch­land führ­te drei Krie­ge. Es war noch mäch­tig nach dem ers­ten, noch bewohn­bar nach dem zwei­ten und nicht mehr auf­find­bar nach dem auto­ag­gres­si­ven dritten.

***

In jedem belie­bi­gen Kuh­kaff exis­tiert eine grö­ße­re Mei­nungs­viel­falt als an einer zeit­ge­nös­si­schen west­li­chen Universität.

***

Viel­leicht ist das stän­di­ge Star­ren der Leu­te in ihre Hän­dis nur eine Reak­ti­on auf die immer wei­ter fort­schrei­ten­de mensch­li­che und archi­tek­to­ni­sche Ver­häss­li­chung ihrer Städte?

***

Auf­be­wah­ren für alle Zeit.

Das ist, als wenn Nazis für das Tal­mud­stu­di­um wür­ben. Die Lin­ke, vor­wärts und nie ver­ges­sen, ist kei­nes­wegs nur die Nach­fol­ge­par­tei der SED, son­dern sie ist rechts­iden­tisch mit ihr.

***

Sie sind doch für das Kli­ma, oder?

Kurz­um: Eine Bun­des­be­hör­de ver­langt kon­kre­te Schrit­te in Rich­tung Klimadiktatur.

Ich bin wirk­lich gespannt, wie die Regie­rung den Ange­hö­ri­gen der Clans und ande­ren erst seit kur­zem hier par­al­lel Leben­den ver­kli­ckern will, dass die ihre Autos nicht mehr fah­ren dür­fen und ihren Fleisch­ver­zehr auf ein Vier­tel redu­zie­ren sol­len. Wie auch immer, der­glei­chen kann ohne poli­zei­staat­li­che Maß­nah­men gegen Fleisch­han­del bzw. ‑schmug­gel, ille­ga­le Tier­hal­tung, ille­ga­len Fahr­zeug­be­sitz – also Grenz­kon­trol­len, Beschlag­nah­mun­gen, Bespit­ze­lung, Haus­durch­su­chun­gen und ähn­li­ches – unmög­lich funk­tio­nie­ren. Eine Bun­des­be­hör­de ruft zum offe­nen Rechts­bruch auf und ver­langt nach Ein­schrän­kun­gen der bür­ger­li­chen Frei­hei­ten in Deutsch­land, um das Kli­ma in Afri­ka, Asi­en und auf der Süd­halb­ku­gel zu schüt­zen, die Pole zu ret­ten, das Meer aus­zu­trin­ken, sämt­li­che Trä­nen auf Erden zu trocknen – –

Soll­ten Alt­par­tei­en­ver­tre­ter jetzt abwie­geln, das sei­en doch nur unver­bild­li­che Vor­schlä­ge, kor­ri­gie­re ich mich: Eine Bun­des­be­hör­de schlägt kon­kre­te Schrit­te in Rich­tung Dik­ta­tur vor.

***

Nach Jah­ren der Polit­wei­be­rei haben die Bun­des­tags­wah­len wie­der Män­ner (ich mei­ne das bio­lo­gisch, nicht cha­rak­ter­lich) in die Par­tei­spit­zen­po­si­tio­nen gespült – Baer­bock darf inzwi­schen als durch Habeck abge­löst betrach­ten wer­den –, was in Kri­sen­zei­ten nahe­zu immer geschieht und inso­fern nor­mal ist. Für die bei­den höchs­ten sym­bo­li­schen Staats­äm­ter sind aller­dings zwei Frau­en im Gespräch, die in ihrer Eigen­schaft als Nie­der­gangs­bo­ten kaum noch unter­trof­fen wer­den kön­nen. Man redet sowohl im Bun­des­tag als auch im Ernst dar­über, dass Kat­rin Göring-Eckardt, das Betriebs­sys­tem der nied­rigs­ten jemals in einem deut­schen Par­la­ment gemes­se­nen Intel­li­genz, das Lim­bo eröff­nen und Bun­des­prä­si­den­tin wer­den soll (dann darf man die­se Bemer­kung wegen § 90 StGB nicht mehr machen), und als genüg­te das nicht, mel­det die Deut­sche Wel­le:

Wir reden von einer Maid, die sich als Isla­mi­sie­rungs­be­schleu­ni­ge­rin einen gewis­sen Ruf erwor­ben hat, die in ihrer Funk­ti­on als Bun­des­desin­te­gra­ti­ons­be­auf­trag­te zwie­lich­ti­ge Ver­ei­ne mit deut­schen Steu­er­gel­dern för­der­te, die sich gegen die Arme­ni­en-Reso­lu­ti­on des Bun­des­tags aus­sprach – also gegen die Aner­ken­nung des tür­ki­schen Völ­ker­mords an den Arme­ni­ern –, die gegen das Ver­bot von Kin­der­ehen argu­men­tier­te, aber für mehr Tole­ranz gegen­über Sala­fis­ten warb, die das kom­mu­na­le Wahl­recht für Migran­ten ohne deut­sche Staats­bür­ger­schaft for­der­te und – da wäre sie wie­der syn­chron mit der ande­ren Unge­bil­de­ten, die in Stein­mei­ers Spu­ren wan­deln will – „eine spe­zi­fisch deut­sche Kul­tur jen­seits der Spra­che” für „schlicht nicht iden­ti­fi­zier­bar” hält, was in ihrem Fal­le, die Spra­che betref­fend, noch geprahlt ist, seit den Zei­ten Mer­kels, bei der eben­falls eine spe­zi­fisch deut­sche Kul­tur weder dies­seits noch jen­seits der Spra­che zu erken­nen war und ist, wenn­gleich ver­teu­felt viel Kern‑, Knall- und Qietsch­deut­sches in Ver­hal­ten, Geba­ren und Klei­dung (schlicht wie der Füh­rer), als eta­bliert gel­ten darf. Vom Rechts­staat bzw. von Rechts­si­cher­heit hält oder ver­steht sie auch nichts, wie ihre geflü­gel­ten Wor­te ver­ra­ten, „unser Zusam­men­le­ben” müs­se in Zukunft „täg­lich neu aus­ge­han­delt” wer­den. Im Übri­gen besitzt Frau Özu­guz neben der deut­schen auch die tür­ki­sche Staats­bür­ger­schaft. Sie ist also wie geschaf­fen für die­sen Job.

***

Stolz ver­kün­den die Medi­en, dass die größ­te Gefahr von der CDU abge­wen­det wur­de: Der ein­zi­ge kan­di­die­ren­de Nicht­op­por­tu­nist hat den Bun­des­tags­ein­zug verfehlt.

***

Neu­es­te Nach­rich­ten von der Corona-Front.

***

***

***

***

Text: „Bis­her wur­den bei der Berech­nung der Impf­ef­fek­ti­vi­tät auch jene COVID-19-Fälle berücksichtigt, für die eine Anga­be zum Impf­sta­tus nicht vor­lag. Und eben­so unglaub­lich: Die Impf­ef­fek­ti­vi­tät, das ‚Aller­hei­ligs­te’ der Impf­po­li­tik unse­rer Regie­rung, ist geschätzt – und das erfah­ren wir in einem Neben­satz, ganz beiläufig.

Die Zahl der Impf­durch­brü­che bei Erwach­se­nen lag laut dem Wochen­be­richt vom 23.9.2021 noch bei 47.344. Am 30.9.2021 gab das RKI die­se Zahl mit 56.331 an. Das ist ein Anstieg um 8.987, also 19 Pro­zent, inner­halb einer Woche. Das legt, eben­so wie die oben zitier­te Erklä­rung des RKI, den Ver­dacht nahe, dass die Erkrank­ten mit unbe­kann­tem Impf­sta­tus als ‚unge­impft’ gewer­tet wur­den – sonst hät­te der Ein­fluss auf die Impf­durch­brü­che umge­kehrt sein müs­sen. Dass das RKI sich dazu nicht klar äußert, legt den Ver­dacht der Ver­schleie­rung nahe.”

***

Auf twit­ter las ich, dass Aus­tra­li­en fol­gen­de Men­ge an Impf­do­sen gekauft hat:
126.5 Mio Pfizer
25 Mio Moderna
53.8 Mio AstraZeneca
Dazu kämen bei Zulas­sung 51 Mio Novovax.
(Pfit­zer habe ich nach­ge­schaut, stimmt.)
Das ergibt 256.3 Mil­lio­nen Impf­do­sen für 25.6 Mil­lio­nen Men­schen. Zehn Dosen pro Per­son von Säug­ling bis Greis.
Was wol­len die damit? (Ich fra­ge für einen aus­tra­li­schen Freund. Dem­nächst für einen deutschen.)
***
Das ist, neben­bei, jene Frau Brink­mann, die ich hier vor Mona­ten mit den gol­de­nen Wor­ten zitiert habe, das beson­ders Gefähr­li­che am aktu­el­len Coro­na­vi­rus bestün­de dar­in, dass die meis­ten gar nicht bemerk­ten, wenn sie infi­ziert sei­en, und es so immer wei­ter verbreiteten.
***
Übri­gens – und mei­ne Ansicht näh­rend, dass alte Zei­tun­gen viel inter­es­san­ter und erhel­len­der sind als die gera­de aktu­el­len – schrieb die Ber­li­ner Mor­gen­post vor drei Jahren:

Text: „Es lie­ße sich viel über die Lun­ge sagen, denn die Wis­sen­schaft hat ein ziem­lich genau­es Bild von unse­rem Atem­or­gan – und trotz­dem ster­ben jedes Jahr in Deutsch­land 30.000 Men­schen an einer Pneu­mo­nie, einer Lun­gen­ent­zün­dung. Seit 70 Jah­ren ist die­se Zahl unver­än­dert hoch.

Eini­ge der Toten sind alt oder haben Vor­er­kran­kun­gen. Aber längst nicht alle. ‚Es gibt immer wie­der jun­ge Pati­en­ten mit einer Lun­gen­ent­zün­dung, bei denen wir alles rich­tig machen und trotz­dem alles schief­geht’, sagt Pro­fes­sor Nor­bert Sut­torp, Direk­tor der Infek­tio­lo­gie und Pneu­mo­lo­gie an der Cha­ri­té. ‚Von die­ser hohen Todes­zahl müs­sen wir end­lich herunterkommen.’

Das gro­ße Rät­sel in die­ser Geschich­te ist das Immun­sys­tem. Die Fra­ge, war­um der Kör­per Erre­gern oft etwas ent­ge­gen­zu­set­zen hat, manch­mal aber nicht – oder sogar zu viel.”

***

Nein, das ist kein Stil­blü­ten­hal­ma, son­dern eine direk­te Fol­ge von Black lives (don’t) mat­ter (bzw. bei­des zugleich):

Wo die repres­si­ven wei­ßen Struk­tu­ren zer­schla­gen sind, tre­ten auto­ma­tisch Zustän­de von para­die­si­scher Anar­chie ein, und der Bon sau­va­ge kehrt auf die Büh­ne zurück. Da die Amis uns immer ein paar Jah­re vor­aus sind, der­zeit eben in Sachen Iden­ti­täts­po­li­tik, erlau­ben sol­che Nach­rich­ten einen Blick in die Zukunft zumin­dest West­eu­ro­pas, wo sich die auf wei­sen Rat­schluss der Lin­ken, Grü­nen und Bun­ten nicht exis­tie­ren­den Ras­sen zwecks Ent­eig­nung der Wei­ßen der­einst eben­falls zu rol­len­den Teu­fe­lin­nen- und Teu­fels­krei­sen for­mie­ren wer­den (ich las die­se Woche in der JF, dass irgend­ein „Akti­vist” Ent­schä­di­gung dafür ver­langt, dass sei­ne Mut­ter bei Deut­schen put­zen gehen muss­te). Sie wer­den von eben­je­nen Lin­ken dazu ange­stif­tet, ihren beschei­de­nen Lebens­er­folg als „struk­tu­rel­len Ras­sis­mus” zu inter­pre­tie­ren und den Ein­hei­mi­schen in die immer bil­li­ge­ren Schu­he zu schie­ben – und per Migra­ti­on kon­ti­nu­ier­lich mit neu­en Kom­bat­tan­ten versorgt.
Ein Tal­bert Swan, das ist schon fast ein Talib(an).
Aler­ta, alerta!
Total
15
Shares
Vorheriger Beitrag

1. Oktober 2021

Nächster Beitrag

5. Oktober 2021

Ebenfalls lesenswert

12. Februar 2021

„Ich kann mir eine humo­ris­ti­sche Welt­ge­schich­te den­ken, aber nur das größte Genie kann und wird sie schrei­ben. Es…

Sehr später 3. September

+++ Eil­mel­dung +++ 60.000 Besu­cher kamen zum Event „Kar­tha­go fei­ert” nach Karl-Marx-Stadt. Wenn der nächs­te Tot­stich bzw. ‑schlag…

23. Oktober 2018

Beim Lunch erzählt ein Bekann­ter, er habe sich vor kur­zem in der Münch­ner Staats­oper die Cas­torf-Insze­nie­rung von Janá­čeks…

15. Februar 2018

Uta Ogil­vie: „Der Staat macht mich mund­tot.” (Und zwar auf ähn­li­che Wei­se, wie Angrif­fe auf Poli­zei­be­am­te indi­rekt staat­lich…