Die Hex’ geht fort…

Die Heim­su­chung aus der Ucker­mark hat abge­dankt. Das Ver­häng­nis im Hosen­an­zug wird mit­samt sei­nen abge­kau­ten Fin­ger­nä­geln von den Bild­schir­men und Titel­sei­ten ver­schwin­den, das kal­te Herz nicht mehr im Kanz­ler­amt schlagen.

Es war „eine Kanz­ler­schaft, die man zu den gro­ßen in der Geschich­te die­ser Repu­blik rech­nen darf”, seim­te Bun­des­prä­si­dent Pahl-Rugen­stein­mei­er. In der Tat, es war in ihrer Zer­stö­rungs­leis­tung sogar die zweit­größ­te in der deut­schen Geschichte.

Es war der Deut­schen Wunsch und Wahl, möge die­ses Volk denn wei­ter fres­sen, was es sich wünscht und wählt.

Das Wort zum Tage spricht Leser *** (ich hat­te derer zu die­ser Megä­re schon mehr als genug):

„Mer­kel ist der Kopf einer Ver­ei­ni­gung, die einen ‚Putsch von oben’ zur Nivel­lie­rung des Grund­ge­set­zes und Abschaf­fung des Rechts­staa­tes geplant und durch­ge­führt hat und nun eine rui­nier­te Wirt­schaft, ein geplün­der­tes Volk mit unge­wis­ser Zukunft, eine irrever­si­bel bal­ka­ni­sier­te und gespal­te­ne Gesell­schaft sowie einen kor­rup­ten Staat hinterläßt.

Möge ihr Gerech­tig­keit widerfahren.”

***

PS: „Was Ihre Aus­füh­run­gen zum Ende der Herr­schaft die­ser dégou­tan­ten Per­son betrifft, so muss ich Ihnen in einem Punkt nach­drück­lichst wider­spre­chen” schreibt Leser ***. Wenn Sie die Zer­stö­rungs­leis­tung von Frau Mer­kel als die größ­te in der Geschich­te der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land betrach­ten, dann haben Sie offen­bar einen von Frau Mer­kels Amts­vor­gän­gern fast ganz ver­drängt. Daher zur Erin­ne­rung: Es war Hel­mut Kohl, der die letz­ten Res­te staat­li­cher Sou­ve­rä­ni­tät Deutsch­lands den Brüs­se­ler Euro­kra­ten zum Fraß vor­ge­wor­fen hat, indem er das Land – gegen den Wil­len der ganz gro­ßen Bevöl­ke­rungs­mehr­heit – gezwun­gen hat, eine der bes­ten und sta­bils­ten Wäh­run­gen der Welt gegen wert­lo­sen Dreck zu tau­schen. Und damit war es auch Kohl, der die Vor­aus­set­zun­gen geschaf­fen hat, dass Deutsch­land in naher Zukunft als voll­stän­dig recht­lo­ser Zah­l­e­sel für die Schul­den der gesam­ten Euro­zo­ne wird auf­kom­men müs­sen. Frau Mer­kel war ohne jeden Zwei­fel die wider­lichs­te Beset­zung des Bun­des­kanz­ler­amts seit 1949, aber die scha­dens­träch­tigts­te war sie bei wei­tem nicht.”

Nein, dem stim­me ich nicht zu. Die abge­schaff­te Mark schafft nicht Deutsch­land ab. Die von Mer­kel zwar nicht ein­ge­lei­te­te, aber extrem beschleu­nig­te Bevöl­ke­rungs­ver­schie­bung – auf 100 Jah­re gese­hen, trifft es der Ter­mi­nus „Umvol­kung” schon sehr gut – ist nicht nur irra­tio­nal und irr­sin­nig, son­dern irrever­si­bel und irreparabel.

Total
4
Shares
Vorheriger Beitrag

Obama nährt Verschwörungstheorien

Nächster Beitrag

27. Oktober 2021

Ebenfalls lesenswert

3. Mai 2018

D’Alembert hat­te Frau Denis einen Tag nach ihrer Hoch­zeit mit Herrn Duvi­vier besucht. Man frag­te ihn, ob sie…

5. Februar 2021

Man soll nicht über den Vege­ta­ris­mus läs­tern. Die­se Bewe­gung hat viel für die geschmack­li­che Ver­fei­ne­rung der Bei­la­gen getan. ***…