19. Juli 2022

Und schon wie­der ist es Dienstag:

Wer sich den heu­ti­gen Pod­cast nach­träg­lich anse­hen möch­te, kli­cke bit­te hier. Streng­ge­nom­men war es der ers­te von zwei Tei­len über das „Mann-Frau-Ding”, die Lage der Zwei­ge­schlecht­lich­keit zwi­schen Que­er­ness, Diver­si­ty und wokem Gesin­nungs­druck betrach­tend. Nächs­te Woche möge dann ihr Lob aus allen Regis­tern ertönen.

 

Vorheriger Beitrag

17. Juli 2022, Nachtrag

Nächster Beitrag

Klonovsky live: Acta diurna - Folge 4

Ebenfalls lesenswert

18. April 2023

Mein poly­glot­ter Freund *** sag­te: Im Spa­ni­schen ist „die Leu­te” ein Sin­gu­lar: „la gente”. Ich erwi­der­te: Nir­gend­wo auf der…

Der König ist tot

Es hat eine Wei­le gedau­ert, bis ich es begrei­fen soll­te: Radu Lupu war der größ­te Pia­nist, des­sen Zeit­ge­nos­se…

11. Juli 2022

Heu­te nur eine klei­ne Samm­lung von Mel­dun­gen zur Coro­na-Schutz- bzw. Wei­ter­ver­brei­tungs­imp­fung als Bei­trag zur Meinungsbildung. Begin­nen wir mit…

29. November 2022

Jemand soll­te eine Sati­re schrei­ben, die von einem Land han­delt, in dem Hete­ro­se­xua­li­tät als ver­werf­lich gilt und die…