Veranstaltungshinweis

Ein „brei­tes gesell­schaft­li­ches Bünd­nis”, bestehend aus der „Markt­ober­dor­fer Stimm­bild­ne­rin Helen van Alm­sick und dem Künst­ler Bert­ram Maria Kel­ler” (Mini­mal­be­set­zung), will am kom­men­den Frei­tag „gegen eine Lesung des Autors und Jour­na­lis­ten Micha­el Klo­novs­ky” demons­trie­ren, mel­det die All­gäu­er Zei­tung und zitiert Herrn Kel­ler mit den geflü­gel­ten Wor­ten: „In Markt­ober­dorf ist kein Platz für Ausgrenzung.”

Die Lesung beginnt um 19 Uhr. Der Ein­tritt ist frei. Vor­anmel­dun­gen sind nicht erforderlich.

Ich lese aus den Büchern „Land der Wun­der”, „Der feh­len­de Hoden des Füh­rers” und „Rote Lini­en”. Im Anschluss fin­det ein Umtrunk für mehr Platz für Aus­gren­zung in Markt­ober­dorf statt.

 

Vorheriger Beitrag

Zur Wahl in Frankreich ...

Nächster Beitrag

Zur zwischenzeitlichen Erbauung

Ebenfalls lesenswert

Zum Osterfest

Eins. „Wer unter euch ohne Sün­de ist, wer­fe den ers­ten Stein.” Das ist einer der größ­ten Sät­ze, den jemals…

Atomkraft – ja bitte!

Peti­ti­on zum Wei­ter­be­trieb der Atomkraftwerke: Es feh­len noch 38.000 Unter­schrif­ten. Wer zeich­nen möch­te, bit­te hier.  

30. Juli 2022

Ein Iko­no­klast ist nicht nur, wer Erst­klas­si­ges stürzt, son­dern auch, wer Zweit­klas­si­ges protegiert. *** Es scheint so etwas…

5. März 2023

Scha­de, exakt eine Gene­ra­ti­on zu spät. *** Wenn Ber­lin – wie wei­land Pom­pe­ji – durch einen Vul­kan­aus­bruch ver­schüt­tet wür­de…