Eine Wette

Noch vor einem Jahr hät­te ich gesagt, das Okto­ber­fest wer­de nie wie­der statt­fin­den. Inzwi­schen bin ich ande­rer Ansicht: Es wird wie­der statt­fin­den, aller­dings unter Auf­la­gen, die uns ein Stück wei­ter in die Schö­ne Neue Über­wa­chungs­welt füh­ren. Wer hin­ein will, wird einen Preis zah­len müs­sen. 2G+ wird ihnen nicht genü­gen – sie wer­den auf mög­li­che Fäl­schun­gen insis­tie­ren. Auf irgend­ei­ne Wei­se wer­den sich alle Wies’nbesucher tie­fer in die elek­tro­ni­schen Kon­troll­net­ze ein­spin­nen las­sen müs­sen. Es wird nicht gleich der Chip unter der Haut sein, aber ein Schritt in die­se Rich­tung dürf­te es sein. Rom wur­de auch nicht an einem Tag erbaut. Als Bar­geld­zo­ne hat die Wies’n sowie­so ausgedient.

Wet­ten?

(Ich gehe immer nur Wet­ten ein, die ich gern verlöre.)

„Sie haben schon ver­lo­ren, denn die Wies’n wird sich an der Wie­ner Staats­oper ori­en­tie­ren: 2G-Boos­ter-plus”, schrebt Leser ***.

War­ten wir auf die elek­tro­ni­sche Begleitmusik.

 

Total
0
Shares
Vorheriger Beitrag

9. Januar 2022

Nächster Beitrag

10. Januar 2022

Ebenfalls lesenswert

12. Oktober 2020

Der bra­ve Deut­sche genießt das medi­en­po­li­ti­sche Grund­recht, mit wah­ren Tata­ren­mel­dun­gen über die Schwe­fel­par­tei ver­sorgt zu wer­den. Das Redak­ti­ons­netz­werk…

30. Dezember 2020

Kri­ti­sche Weiß­seins­for­schung, Prak­ti­kum: (Es war ein­mal in Ame­ri­ka, zu Zei­ten, als sich Trump-Sup­por­ter noch frech auch die Stra­ße…

1. September 2018

Er war der „Auf­fas­sung, daß die Spra­che die mora­li­schen Stan­dards einer Gesell­schaft wider­spie­ge­le. Die höhe­re oder gerin­ge­re Gel­tung…