Hodie mihi, cras tibi

Ihre Gebüh­ren bei der Arbeit.

Oder wie es an der Gruft der Kapu­zi­ner­mön­che zu Rom geschrie­ben steht: Quel­lo che voi sie­te noi erava­mo, quel­lo che noi sia­mo voi sare­te. („Was du bist, waren wir; was wir sind, wirst du sein.“)

 

Vorheriger Beitrag

5. Januar 2023

Nächster Beitrag

Konzertankündigung

Ebenfalls lesenswert

30. August 2022

– In Deutsch­land herrscht kei­ne Meinungsfreiheit! – Ver­brei­ten Sie schon wie­der Lügen? Wol­len Sie noch mal gesperrt werden?…

4. August 2022

Cre­do quia pul­ch­rum (est). Kann man das so sagen? *** Es lässt sich dar­über strei­ten, ob der „Rechts­ex­tre­mis­mus-Exper­te“ oder…

29. Oktober 2022

Elon Musk hat Twit­ter über­nom­men. Für das Kom­men­ta­ri­at scheint das ein Rie­sen­pro­blem zu sein. Der wan­kel­mü­ti­ge Mil­li­ar­där – beim…