Übrigens …

… habe ich vor zwei Tagen für die Kon­tra­funk-„Lese­stun­de” in die fri­vols­te, sexis­tischs­te, irgend­wie frau­en- und wohl auch män­ner­feind­lichs­te mei­ner soeben unter dem Titel „Die schö­ne Apo­the­ke­rin” erschie­ne­nen Erzäh­lun­gen hineingelesen.

Wer es sich anhö­ren möch­te, möge ent­schlos­sen hier kli­cken; wer das gan­ze Buch – und oben­drein noch selbst – lesen will, fin­det es hier.

 

Vorheriger Beitrag

1. April 2023

Nächster Beitrag

6. April 2023

Ebenfalls lesenswert

5. Dezember 2022

„Frisch gemes­sert” heißt eine Stan­dard­über­schrift bei Danisch. Mit einer der­art unse­riö­sen Schlag­zei­le wür­den sie beim Spie­gel nicht ein­mal…

12. März 2024

Bekannt­lich leben, weben und sind wir im Jahr 300 nach Kants Geburt. – Ist den Besu­chern des Klei­nen…

5. Juni 2024

Die Unter­kom­ple­xi­tät von Den­kern wie Kant, Hegel oder Nietz­sche rührt daher, dass sie nie auf eine Stu­die zurück­grei­fen…